US-Tuner Hennessey verpasst der Corvette C7 Stingray 1014 PS

Hennessey_Corvette C7_Upgrade_2013_01 Da ist sie noch nicht einmal auf dem Markt, da bekommt die Corvette C7 Stingray schon eine kräftige Kraftkur verordnet. Die Ingenieure von US-Tuner Hennessey steigerten die Leistung des General Motors-Sportwagens auf satte 1014 PS. Zum Vergleich: Die Serienausführung presst auch schon 460 PS auf die Räder, was für einen Sportler ja sicher kein schlechter Wert ist. Aber die Edel-Tuner wollen mehr und verbauen zahlreiche technische Änderungen. Was sie genau gemacht haben, lest ihr hier in unserem Artikel.


Über 1.000 PS auf vier Rädern. Solche Werte kennen wir bislang nur von den absoluten Spitzenprodukten aus den Edel-Schmieden, wie zum Beispiel dem Bugatti Veyron, aber nun stellen auch die US-Tuner von Hennessey einen 1014 PS-Boliden auf die Räder. Gut, zum italienischen Konkurrenten fehlen noch ein paar Pferdestärken, aber mal ehrlich, diese Werte sind doch echt furchteinflößend, oder? Mit der C7 Stingray stellt man aber nicht irgendeine Corvette hin-nein, es handelt sich hierbei um den stärksten jemals gebauten Stachelrochen aller Zeiten. Die Tuner verkaufen mit dem turboaufgeladenen Top-Modell insgesamt vier Versionen ihrer Stingray-Interpretation.

Hennessey_Corvette C7_Upgrade_2013_02

Eine Plakette im Motorraum zeigt an: Hier steckt jede Menge Power drin. Dank zweier Turbolader, diverser Leichtbauteile, geschmiedeter Aluminium-Kolben, veränderter Zylinderköpfe und einer Edelstahlabgasanlage bringt es die Hennessey HPE1000 Supercharged Corvette C7 auf 1014 PS. Wer es noch exklusiver will, der kann sich eine Keramik-Bremsanlage, Anbauteile aus Karbon oder Leichtbau-Felgen verbauen lassen. Die Kraftübertragung auf die Hinterachse übernimmt entweder ein Siebengang-Getriebe oder eine Sechsgang-Automatik. Im Oktober 2013 kommt das Serienmodell der Corvette C7 Stingray dann auf den deutschen Markt. Die Preise für dieses Modell starten bei 70.000 Euro. Was die Tuner von Hennessey für ihr neues Schätzchen verlangen werden, wollten sie bislang nicht verraten. Die bisher schnellste Corvette, die C6 ZR1, gab es für 136.000 Euro. Aber dieser Wagen leistete „nur“ 647 PS. Dieser Preis wird vom 1014 PS-Stachelrochen ganz sicher deutlich überstiegen werden.

Hennessey_Corvette C7_Upgrade_2013_01

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston Martin5th / 6th November 2018Photo: Drew Gibson

Aston Martin DBX: Erstes SUV der Marke kommt Ende 2019

Das SUV-Segment boomt und so kommen auch die Engländer an den großen Kraftprotzen nicht vorbei. Ende 2019 kommt nun mit dem Aston Martin DBX das erste … [Weiter]

Aston Martin DBS 59_2019_01

Aston Martin DBS 59: Hommage an Sieg in Le Mans

1959 feierten die Engländer einen Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans und damit wohl einen der größten Motorsport-Erfolge in der … [Weiter]

McLaren Speedtail_2019_02

McLaren Speedtail: 1.050 PS für den F1-Nachfolger

Endlich ist er da, der bereits 2016 angekündigte F1-Nachfolger. Der McLaren Speedtail wird mit seinen 1.050 PS und dem Top-Speed von 403 km/h zum … [Weiter]