BMW i3: Das Elektroauto kommt zum Kampfpreis von 34.950 Euro

BMW_i3_2013_01 Teure Batterien, aufwändige Entwicklungsarbeit-all das lässt die Preise selbst für ein Elektroauto der unteren Mittelklasse schnell in die Höhe schießen. Bei BMW will man das nun ändern und so bietet man den i3 ab November 2013 zum Kampfpreis von 34.950 Euro an. Auch wenn das für viele Autofahrer immer noch eine Stange Geld ist, der Vergleich mit dem 45.900 Euro teuren Opel Ampera zeigt, dass man als Kunde wohl hier doch tatsächlich von einem Schnäppchen sprechen kann.


Umweltbewusstsein hat seinen Preis. Das galt zumindest bis jetzt immer für den Kauf eines Elektroautos, dass immer mit exorbitanten Summen bezahlt werden musste. BMW will nun im November mit dem i3 einen bezahlbaren Stromer auf den Markt bringen. Der soll dann nicht mehr kosten, als ein halbwegs vernünftig ausgestatteter 3er. Somit bewegt sich der neue Elektro-BMW mit seinem Basispreis von 34.950 Euro im Spannungsfeld der Basismodelle des 3er (28.900 Euro) und des 5er (40.700 Euro).

BMW_Vertriebschef_Ian_Robinson_2013

Und laut BMW-Vertriebschef Ian Roberson hat der Neue aber neben seinem recht niedrigen Preis auch noch andere Vorzüge. Roberson sagte: „Der BMW i3 kündigt eine neue Ära der individuellen Mobilität bei der BMW Group an. Wie jeder BMW zeichnet sich das neue Elektrofahrzeug durch eine hervorragende Produktsubstanz und pure Fahrfreude aus. Mit diesem zukunftsweisenden Fahrzeug und dem attraktiven Preis bieten wir unseren Kunden ein überzeugendes Angebot für die Elektromobilität.“

BMW_i3_2013_04

Die Produktion des i3, der im Werk in Leipzig gebaut wird, ist schon angerollt. Seine offizielle Premiere soll der Wagen am 29. Juli 2013 zeitgleich in den Metropolen London, New York und Peking feiern.

BMW_i3_2013_01
Bilder: ©BMW

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]