Bluecar von Bollore: Elektroauto im Kleinwagenformat für nur 12.000 Euro

Bollore_Bluecar_2013_01 Schon seit 2011 kann man das Bluecar von Bollore fahren. Bislang allerdings nur im Rahmen eines Carsharing-Angebotes in Paris. Nun ist das Auto auch frei auf dem französischen Markt für den Privatmann erhältlich. Samt Prämie kostet der Wagen dann nur noch 12.000 Euro, was wesentlich günstiger ist als zum Beispiel ein Renault Zoe mit rund 20.000 Euro. In diesem Kaufpreis ist dann schon eine Umweltprämie von 7.000 Euro enthalten. Dazu kommen noch 80 Euro pro Monat für die Batteriemiete. Diese muss man, wie beim Renault auch, natürlich dazu mieten. Mit einer Akkuladung soll man dann um die 250 km weit fahren können.

Bislang fuhr der Elektro-Franzose nur im Rahmen des Carsharing-Projektes Autolib in Paris und Umgebung umher. In der ganzen Stadt nutzen mittlerweile rund 63.000 Menschen die in der ganzen Stadt verteilten 1.750 Bluecars. Das Verleihsystem soll noch in diesem Jahr auf weitere französische Großstädte wie Lyon oder Bordeaux ausgeweitet werden. Nun gibt es das E-Mobil, was in Zusammenarbeit mit der Design-Ikone Pininfarina entwickelt wurde, auch auf dem freien Markt. Der Stromspeicher kann 30 KW elektrische Leistung aufnehmen und für 15 Euro Gebühr im Monat an den Stromsäulen des Unternehmens wieder aufgeladen werden. Mit dem E-Antrieb fährt der Wagen immerhin bis zu 130 km/h schnell. Das Unternehmen will in Frankreich pro Jahr um die 2.000 dieser Fahrzeuge absetzen. Ob und wann eine Markteinführung in Deutschland geplant ist, bleibt abzuwarten.

Bollore_Bluecar_2013_01

Bilder: ©Bollore

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]

Chevrolet Corvette ZR1

Chevrolet Corvette ZR1: 100 PS mehr als bei der Z06

Anfang Dezember wird auf der Los Angeles Motorshow (1. bis 10. Dezember 2017) der neue Supersportler Chevrolet Corvette ZR1 vorgestellt. Die … [Weiter]

Lamborghini Terzo Millennio_2017_01

Lamborghini Terzo Millennio: Vision vom Elektrosportwagen der Zukunft

Auch in der italienischen Edel-Schmiede macht man sich Gedanken zur Zukunft der Mobilität. Mit dem Konzeptfahrzeug Lamborghini Terzo Millennio hat man … [Weiter]