BMW 328 "Hommage": abstrakter Ausblick auf den BMW Z2?

BMW_328_Hommage.jpg

Der BMW 328 darf getrost als einer der schönsten und populärsten Sportwagen der 1930er Jahre bezeichnet werden. Sein Erfolg ließ sich bereits damals mit den Kernwerten der BMW-Fahrzeuge der Neuzeit – Dynamik, Innovation und Ästhetik – begründen. Zum 75. Jubiläum des Altstars BMW 328 bringen die Münchener Hersteller den BMW 328 Hommage heraus.

[nggallery id=199]

Das für den Concorso d’Eleganza Villa d’Este konzipierte Showcar besteht zu großen Teilen aus kohlefaser-verstärktem Kunststoff, welcher sich als leichter und stabiler als das beim Klassiker verwendete Aluminium erweist. Zahlreiche Details aus dem Rennsport im Fahrzeug weisen auf die Motorsporterfolge des 328 hin. Die Winschutzscheibe ist leicht asymmetrisch gestaltet und verfügt über eine mittige Vertiefung, welche an die Rennwagen-Vergangenheit des 328 erinnert. Vier breite Lederriemen sichern die Motorhaube. Eine silberne „75“ prangt auf der Hutze hinter dem Fahrer und macht den Anlass des BMW 328 Hommage deutlich.

Wie beim Klassiker wird auf Türen verzichtet. Innen ist weniger mehr. Das Interieur wurde komplett aus CFK hergestellt und gewinnt an Leichtigkeit. Bestimmend im Innenraum sind zwei Layer genannte große Flächen, welche aus der Motorhaube in den Innenraum hineinragen.

*Verschwörunsmodus an*
Kann der BMW 328 Hommage als erster, abstrakter Hinweis auf einen (bereits häufig kolportierten) Roadster unterhalb des Z4 – zum Beispiel einen BMW Z2 – gelten? Denn insbesondere das Heck erscheint gar nicht so abwegig designt, während die Front, die an gekreuzte Schwerter erinnert, wohl eher dem Kapitel „Ausblick auf die zukünftige BMW-Designsprache“ zuzuordnen ist.
*Verschwörungsmodus aus*

Spannend.

(Fotos: BMW)

Neue Tests und Fahrberichte:

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]