BMW 328 "Hommage": abstrakter Ausblick auf den BMW Z2?

BMW_328_Hommage.jpg

Der BMW 328 darf getrost als einer der schönsten und populärsten Sportwagen der 1930er Jahre bezeichnet werden. Sein Erfolg ließ sich bereits damals mit den Kernwerten der BMW-Fahrzeuge der Neuzeit – Dynamik, Innovation und Ästhetik – begründen. Zum 75. Jubiläum des Altstars BMW 328 bringen die Münchener Hersteller den BMW 328 Hommage heraus.

[nggallery id=199]

Das für den Concorso d’Eleganza Villa d’Este konzipierte Showcar besteht zu großen Teilen aus kohlefaser-verstärktem Kunststoff, welcher sich als leichter und stabiler als das beim Klassiker verwendete Aluminium erweist. Zahlreiche Details aus dem Rennsport im Fahrzeug weisen auf die Motorsporterfolge des 328 hin. Die Winschutzscheibe ist leicht asymmetrisch gestaltet und verfügt über eine mittige Vertiefung, welche an die Rennwagen-Vergangenheit des 328 erinnert. Vier breite Lederriemen sichern die Motorhaube. Eine silberne „75“ prangt auf der Hutze hinter dem Fahrer und macht den Anlass des BMW 328 Hommage deutlich.

Wie beim Klassiker wird auf Türen verzichtet. Innen ist weniger mehr. Das Interieur wurde komplett aus CFK hergestellt und gewinnt an Leichtigkeit. Bestimmend im Innenraum sind zwei Layer genannte große Flächen, welche aus der Motorhaube in den Innenraum hineinragen.

*Verschwörunsmodus an*
Kann der BMW 328 Hommage als erster, abstrakter Hinweis auf einen (bereits häufig kolportierten) Roadster unterhalb des Z4 – zum Beispiel einen BMW Z2 – gelten? Denn insbesondere das Heck erscheint gar nicht so abwegig designt, während die Front, die an gekreuzte Schwerter erinnert, wohl eher dem Kapitel „Ausblick auf die zukünftige BMW-Designsprache“ zuzuordnen ist.
*Verschwörungsmodus aus*

Spannend.

(Fotos: BMW)

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]