BMW-Aprilscherz: M3 Pickup

BMW M3 Pickup AprilscherzDass der am Nürburgring erwischte BMW M3 Pickup lediglich ein Aprilscherz werden würde, war recht schnell klar. Leider. Dennoch wandert dieser gekonnte Spaß schnurstracks in die „Aprilscherz-Hall-Of-Fame“, so aufwändig wie das ganze Thema gespielt wurde: echte Testfahrten auf der Nordschleife, ein eigenes Foto-Shooting und eine umfangreiche Pressemeldung machten die in- und offizielle Vorstellung des BMW M3 Pickups zu einem PR-Stunt aller erste Güte. Schließlich hatte weltweit jedes Automag, zumindest die Online-Kollegen, das Thema auf der Uhr.

Hier nun die fette Bildergalerie und die offizielle BMW-Pressemeldung vom 1. April!

[nggallery id=192]

München. Nach dem BMW M3 Coupé, dem BMW M3 Cabrio und der BMW M3 Limousine sorgt jetzt eine vierte Karosserievariante des weltweit erfolgreichen Hochleistungssportwagens für Aufsehen. Unter strengster Geheimhaltung entstand im Entwicklungszentrum der BMW M GmbH der weltweit erste High-Performance-Pickup. Als unangefochten dynamischster Vertreter dieser Fahrzeuggattung beflügelt der BMW M3 Pickup die Fantasie aller Autofahrer mit ausgeprägter Liebe zur Höchstleistung und einem ebensolchen Sinn fürs Praktische. 309 kW/420 PS unter der Motorhaube und bis zu 450 Kilogramm Nutzlast über der Hinterachse heben das für BMW M Automobile typische Verhältnis zwischen rennsportorientierter Fahrfreude und Alltagstauglichkeit in eine ganz neue Dimension. Das einzigartige Fahrzeug hat inzwischen umfangreiche Test- und Abstimmungsfahrten auf der Nordschleife des Nürburgrings absolviert und wird am 1. April 2011 erstmals der Weltöffentlichkeit präsentiert.

Die BMW M GmbH stellt mit diesem Fahrzeug einmal mehr ihre außergewöhnliche Kompetenz bei der Entwicklung und Fertigung hochgradig individueller Traumwagen unter Beweis. Mit dem V8-Hochdrehzahlmotor vor sich, einer großzügig bemessenen Ladefläche im Rücken und einem herausnehmbaren Targadach über ihren Köpfen genießen Fahrer und Beifahrer im BMW M3 Pickup eine nie zuvor realisierte Form des charakteristischen M Feelings. Die spektakuläre Neuentwicklung ist dabei unmissverständlich als Mitglied der Modellfamilie des BMW M3 zu erkennen. Dafür sorgen neben der unverwechselbaren Schubkraft des Motors auch die detailliert verfeinerte Aerodynamik und eine spezifische Fahrwerksabstimmung. Messungen im Windkanal des Aerodynamischen Versuchszentrums der BMW Group ergaben einen Cw-Wert auf dem Niveau des BMW M3 Coupé. Wie jedes BMW M Automobil hat auch der BMW M3 Pickup zudem sein fahrdynamisches Potenzial auf der Nordschleife des Nürburgrings unter Beweis gestellt. Offizielle Rundenzeiten wurden zunächst nicht bekannt gegeben, ein Höchsttempo laut Tachoanzeige von 300 km/h gilt aber als verbürgt.

Das Leergewicht des schnellsten Pickups der Welt liegt um rund 50 Kilogramm unter dem Wert des BMW M3 Cabrio. Durch das Herausnehmen des Targadachs lässt sich das Gewicht um weitere 20 Kilogramm reduzieren, wobei zugleich der Fahrzeugschwerpunkt nach unten verlagert wird. So geht die außergewöhnlichste Form des Open-Air-Vergnügens in einem BMW M3 mit einer zusätzlichen Optimierung der Fahrdynamik einher.

Nicht weniger eindrucksvoll fallen die praktischen Qualitäten des BMW M3 Pickup aus. Seine maximale Zuladung wurde auf 450 Kilogramm hochgeschraubt. Die Ladefläche des BMW M3 Pickup ist mit einem hochwertigen Aluminium-Strukturblech verkleidet und bietet die höchsten jemals bei einem BMW M Automobil realisierten Transportkapazitäten. In der für exklusive Premium-Automobile üblichen Maßeinheit ausgedrückt, bedeutet dies, dass sich im Heckabteil des BMW M3 Pickup bis zu 20 Golfbags im international gebräuchlichen 46-Zoll-Format verstauen lassen. Doch damit nicht genug: Als erste BMW M3 Variante in der mehr als 25-jährigen Geschichte dieser Modellreihe ist der BMW M3 Pickup mit einer Anhängerkupplung ausgestattet.

Trotz dieser unbestreitbaren Qualitäten wird der BMW M3 Pickup jedoch weder den Weg zum Golfplatz noch in eine Serienentwicklung einschlagen, sondern seinen Status als exklusives Einzelstück bewahren. Vorgesehen ist ein Einsatz als Werkstatt-Transportfahrzeug für die BMW M GmbH. Im Gegensatz zu einem bereits in den 1980er Jahren entstandenen Vorgänger-Fahrzeug ähnlicher Bauart hat der aktuelle BMW M3 Pickup für diesen Zweck sogar das amtliche Prozedere für eine Straßenzulassung absolviert. Offiziell gilt er nun als Lkw, was der Bezeichnung „Lastkraftwagen“ zu einer völlig neuen Bedeutung verhilft.

[Fotos: BMW]

Kommentare

  1. Hi, wäre ja mal cool gewesen, Aprilscherz ja ja der e36 sollte ja auch noch mal aufgelegt werden in einer limitierten Sonderauflage lol na ja irgendeinen Schrauber wird es vielleicht erwischen und er baut den M3 Pickup, nen e39 und nen e34 hab ich schon als Pickup gesehen 🙂

  2. Na das ist wirklich mal ein Aprilscherz, das sollte BMW nie und nimmer ernst meinen, das lässt einen Fast die Marke wechseln.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]

Chevrolet Corvette ZR1

Chevrolet Corvette ZR1: 100 PS mehr als bei der Z06

Anfang Dezember wird auf der Los Angeles Motorshow (1. bis 10. Dezember 2017) der neue Supersportler Chevrolet Corvette ZR1 vorgestellt. Die … [Weiter]