Sparsame "GreenLine"-Modelle von Skoda

Skoda_Green_Line.jpg

Das komplette Modellprogramm des Automobilherstellers Skoda ist ab sofort in der „GreenLine“-Variante erhältlich.

Die Tschechen setzen auf eine längere Getriebeübersetzung, spezielle Leichtlaufreifen, zahlreiche aerodynamische Veränderungen an Karosserie sowie dem Unterboden und ein modifiziertes Motorsteuergerät.

Hinzu kommt eine Start-/Stopp-Automatik und eine Bremsenergie-Rückgewinnung. Letztere entfällt allerdings beim Octavia Combi. Der Skoda Fabia in der „GreenLine“-Version ist mit dieser Technik an Bord das verbrauchs- und emmissionsärmste Fahrzeug der Marke. Der CO2-Ausstoss des Kleinwagens liegt bei nur 89g je Kilometer.

Als Basis-Motorisierung kommt beim Octavia, dem Yeti und dem Superb der 1.6 TDI CR mit 77 kW (105 PS) zum Einsatz. Fabia und Roomster werden hingegen mit dem 55 kW (75 PS) starken 1.2 TDI CR ausgestattet. Beide Dieselaggregate sind mit einer Common-Rail-Direkteinspritzung sowie einem Dieselpartikelfilter konzipiert.

Zugunsten des Fahrzeuggewichts wird dem Kunde ein komprimierter Katalog an Sonderausstattung präsentiert.

Die Preise für den Fabia GreenLine beginnen ab 16.980 Euro und für den Combi bei 17.380 Euro. Der Roomster startet ab 18.090 Euro, während für den Yeti mindestens 24.850 Euro fällig werden. Skoda verlangt für den Octavia GreenLine als Limousine 21.540 Euro und für den Combi 22.490 Euro. Der edle Superb liegt preislich als Limousine bei 26.750 Euro, als Combi hingegen bei 27.950 Euro.

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]