Autosalon: Suzuki Kizashi

Suzuki_Kizashi.jpg

Unter dem für hiesige Verhältnisse gewöhnungsbedürftigen Namen Kizashi präsentiert der japanische Autohersteller Suzuki sein neues Topmodell auf dem Pariser Autosalon (2.-17.10.2010).

Die 4,65 Meter lange Limousine ist das erste Mittelklassemodell des fernöstlichen Fahrzeugbauers. Der Kizashi wird durch einen 2,4-Liter-Benziner mit 131 kW (178 PS) und einem Drehmoment von 230 Newtonmetern angetrieben. Den Motor bietet Suzuki in Verbindung mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb an. Für diese Kombination muss der Kunde rund 27.000 € für einen Kizashi bezahlen. Wer alternativ zu einem Allradantrieb und CVT-Getriebe greift, muss mit einem Kaufpreis von knapp 30.000 Euro rechnen.

Zur Ausstattung gehört neben einer Zweizonen-Klimaautomatik auch eine Einparkhilfe vorne und hinten sowie ein elektrisch verstellbarer Fahrersitz mit Heizung. Die intelligente Technik erkennt den Fahrer und stellt die Sitzverhältnisse nach dessen persönlichen Vorlieben automatisch ein. Gegen Aufpreis werden Xenonscheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung sowie Licht- und Regensensor angeboten.

Suzuki will den Kizashi noch in diesem Herbst auf den deutschen Fahrzeugmarkt bringen.

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Gumpert RG Nathalie_2019_01

Gumpert RG Nathalie: Batteriesportler mit Methanol-Brennstoffzelle

Da Elektroautos gerade bei hoher Belastung immer noch eine zu geringe Reichweite haben, sind Hybridfahrzeuge für viele Hersteller derzeit noch das … [Weiter]

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]