Neue Abarth Performance-Kits

Abarth_Performancekits.jpg

Auf dem diesjährigen Automobilsalon in Paris (2. – 17.10.2010) wird auch der italienische Veredler Abarth vertreten sein. Der Tuner hat zwei neue Performance-Kits namens „Esseesse“ für den Abarth Punto Evo und den Abarth 500C im Gepäck.

„Esseesse“ mit italienischem Doppel-S steht für die Bezeichnung Super-Sport. Die Optimierung des 1.4 Liter-Turbomotors steigert die Leistung des Punto Evo auf 132kW (180 PS) und die des 500C auf 117kW (160 PS). Der Drehmoment des Abarth Punto Evo Esseesse liegt bei maximal 270 Newtonmetern. Das reicht für eine Beschleunigung von 0 auf Tempo 100 in 7,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 216 km/h erreicht.

Ein weiterer Bestandteil des Perfomance-Kits sind die auf den Fahrzeuglack abgestimmten titangrauen 7,5 x 18 Zoll-Leichtmetallfelgen. Diese werden mit 215/40 ZR 18-Zoll-Reifen bezogen. Der graue Farbton von Karosserielackierung und Felgen soll an die traditionelle Farbgebung der Abarth-Fahrzeuge erinnern. Wem diese Kombination zu sehr grau in grau erscheint, kann alternativ auf weiße Felgen zurückgreifen.

Zudem rüstet der italienische Veredler den Punto Evo Esseesse mit einem speziellen Luftfilter, einer Doppelrohr-Endauspuffanlage, Leder-Sportsitzen und diversen Abarth-Schriftzügen aus. Final folgt eine dezente Tieferlegung.

Das Cabriolet des Abarth 500C Esseesse fällt ebenfalls durch seine zweifarbig graue Karosserie auf. Sie wurde mit dem gleichen traditionellen Hintergrund in diesem Farbton gestaltet. Der 1.4 Liter-Turbomoter des Abarth 500C Esseesse leistet 230 Newtonmeter maximalen Drehmoment und beschleunigt den Kleinwagen in 7,6 Sekunden auf Tempo 100. Als Höchstgeschwindigkeit sind immerhin 209 km/h drin.

Optisch erfährt auch der 500C eine Tieferlegung, sportliche Stossdämpfer, eine Record Monza Auspuffanlage und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen in wahlweise weißer oder titangrauer Lackierung.

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Gumpert RG Nathalie_2019_01

Gumpert RG Nathalie: Batteriesportler mit Methanol-Brennstoffzelle

Da Elektroautos gerade bei hoher Belastung immer noch eine zu geringe Reichweite haben, sind Hybridfahrzeuge für viele Hersteller derzeit noch das … [Weiter]

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]