Die Fiat 500 Ferrari Dealers Edition von Pogea Racing

Pogea Racing hat es erneut geschafft, einen schönen und rassigen Wagen zu einem Meilenstein der Tuninggeschichte umzubauen. Als Basis nahm sich das Tuningteam vom Bodensee diesmal den Fiat 500 Abarth in der Ferrari Dealers Edition vor.

Pogea Racing nahm dazu das Fiat-eigene Motorsteuergerät, anstatt ein Zusatzsteuerungsgerät zu verwenden, welches Befehle an die Zentrale oft verfälscht. So konnten sie den Motor auf satte 268 PS tunen. Dies sind bis zu 100 PS mehr als die Ursprungsversion.

Unterstützt wird der Motor von einer Edelstahl Abgasanlage mit veränderter Downpipe und verändertem Katalysator. Neben zwei verschiedenen Turboladern hat der Kunde auch die Wahl unzähliger Endrohrdesigns.

Doch nicht nur am Motor, der sich in edler Rennsportoptik zeigt, wurde gearbeitet, sondern auch das Äußere lässt so manchem Mann das Herz höher schlagen. Das Heck präsentiert sich mit einem mächtigen Flügel und einem Heckdiffusor. Lässt man den Blick über die Seitenschweller und den Alufelgen mit den roten Bremssätteln weiterlaufen, fällt dieser sofort auf die Motorhaube mit den Lufteinlässen in Carbon-Optik. Darunter befindet sich die tiefliegende Frontschürze mit vergitterten Lufteinlässen und Ferrari-Emblem.

Auch innen geht die Show weiter: Ledersitzschalen, Sportlenkrad – der Fiat besitzt alles was das Herz eines Autoliebhabers höher schlagen lässt.

Der kleinste Umbau des Fiats verlangt ein Budget von mindestens 3400 Euro. Nach oben hin sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Die Fahrzeuge werden von Pogea Racing allerdings nur am Bodensee umgebaut, doch der Aufwand lohnt sich. Erhält man doch ein Modell, nach dem sich sicherlich nicht nur Männer umdrehen werden.

Neue Tests und Fahrberichte:

skoda-karoq_fahrt-vorne

Škoda Karoq – clever und gut! Kompakter SUV im Fahrbericht

Die Modellfamilie des Autoherstellers Škoda erhält SUV-Zuwachs. Nach dem großen Kodiaq will der kleinere Karoq im trendigen und heiß umkämpften … [Weiter]

honda-civic-2019_front-4

Honda Civic 1.6 i-DTEC 9-Gang-Automatik – Kompakter Diesel mit schnittiger Optik

Der Honda Civic ist in der Reihe der Kompaktwagen in der sportlichen Ecke zu finden. Doch hat er auch praktische Eigenschaften und einen vernünftigen … [Weiter]

volvo-xc40-t3_00_titelbild

Volvo XC40 T3 im Test – So sparsam ist der Schwede im Alltag

Wieviel Spaß macht die Einstiegsmotorisierung im Volvo XC40? Ich habe den Dreizylinder Benziner im kompakten SUV getestet und ausprobiert, ob man mit … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]