Vorstellung: Opel Insignia OPC

Der alte Opel Vectra OPC konnte sich – positiv gesehen – in erster Linie durch strammen Durchzug und anständigem Geradeauslauf in Szene setzen. Sein offizieller Nachfolger, der Insignia OPC soll nun am 7. Mai auf der Barcelona Motor Show Premiere feiern und deutlich dynamischer agieren.

Als Kraftquelle steht der Insignia-Speerspitze der neue 2.8 V6-Turbo zur Verfügung, der beeindruckende 325 PS (bei 400 Newtonmeter maximalem Drehmoment) leistet. Auch im Bereich Sound wollen die Rüsselsheimer überzeugen: nach eigenen Angaben ‚komponierten die Opel-Akustikspezialisten den sportlichen Sound des V6 mit speziellen Schalldämpfern in der Auspuffanlage‘ – viel versprechend!

Der Opel Insignia OPC wird wie gewohnt mit Sechsgang-Handschaltgetriebe ausgestattet und soll in sechs Sekunden von 0 auf Tempo 100 spurten. Die Höchstgeschwindigkeit wird 250 km/h Spitze (abgeregelt) betragen.

Im Vergleich zum Insignia Sport mit Allradantrieb liegt der OPC um 10 Millimeter tiefer. Bei der Weiterentwicklung des mechatronischen Fahrwerks galt das Hauptaugenmerk der Vorderachse. Auf Basis der McPherson-Konstruktion des Insignia entwickelten die Ingenieure des Opel Performance Centers eine Hochleistungsversion namens „HiPerStrut“ (High Performance Strut = Federbein). So wurde die Lenkung weitgehend von störenden Krafteinflüssen entkoppelt um dem Fahrer ein besseres Gefühl am Volant zu vermitteln.

Die elektronische Regelung der Radaufhängung – bei Opel „FlexRide“ genannt – ist beim Insignia OPC Standard. Das System zeichnet sich dadurch aus, dass es nicht nur die Anpassung an Fahrsituation und -stil ermöglichen soll, sondern auch die Fahrer-Vorlieben berücksichtigt. Während beim Insignia die Modi „Tour“ und „Sport“ zur Verfügung stehen, verschiebt FlexRide im OPC das Auswahlspektrum weiter in Richtung Dynamik. Der Fahrer kann zwischen drei Programmen wählen: „Standard“ für hohen Komfort, einem speziellen „Sport“-Modus und „OPC“ – dem Höchstleistungs-Modus. Darüber hinaus hält der Adaptive 4×4-Allradantrieb mit elektronischer Mitten- und Hinterachsdifferentialsperre (eLSD) Einzug in das OPC-Modellprogramm. Die Steuerungseinheit des Allradantriebs passt die Drehmomentverteilung dem Charakter des neuen Insignia-Topathleten an. Um dem außerordentlichen Leistungsvermögen des Insignia OPC Rechnung zu tragen, wurde die Bremsanlage ausgetauscht. Der OPC vertraut auf die Marke Brembo mit 355 Millimeter starken vorderen Scheiben, die innenbelüftet und zusätzlich gelocht sind.

Kommen wir zum Design: auf den ersten Blick unterscheidet sich der OPC von den gewöhnlichen Insignia-Varianten durch die spektakuläre Front mit zwei vertikalen Lufteinlass-Öffnungen und die markante Stoßfänger-Verkleidung hinten mit zwei integrierten Auspuffrohren. Außerdem kommen 19-Zoll-Felgen mit 245/40-Reifen zum Einsatz. Auf Wunsch lässt sich der OPC auf besonders leichte, geschmiedete 20-Zoll-Räder mit 255/35-Pneus stellen.

„Mit dem Insignia OPC starten wir in eine neue OPC-Phase“, sagt GM Europe Vize-Präsident Opel, Alain Visser. „Den für diese Reihe so typischen Ausdruck purer Kraft würzen wir mit Reife und Raffinesse. Das Ergebnis erfüllt die allerhöchsten Ansprüche einer betont dynamisch orientierten Insignia-Klientel.“

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_mitsubishi-l200__vorschau

Mitsubishi L200 – Neuer Offroad-Pick-up für den Profi-Einsatz

Schnittiges Design und hohe Geländegängigkeit. Der neue Mitsubishi L200 ist ein robustes Nutztier für Feld, Wald und Baustelle. Wir sind auf eine … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]