Porsche Museum in Stuttgart eröffnet

Porsche Museum November

Mittlerweile gehört es zum guten Ton eines Automobilherstellers sein eigenes Museum zu betreiben. Und nun hat auch die Sportwagenschmiede Porsche seine eigene Gedächtnisstätte in der Heimatstadt Stuttart eröffnet. Vorstandsvoritzender Dr. Wendelin Wiedeking konnte sich über politische und wirtschaftliche Prominenz freuen. Ministerpräsident Günther Oettinger, Stuttgarts Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster, Damen und Herren der Familien Piech und Porsche, sowie über 200 weitere Gäste wohnten der Einweihung bei.Noch diesen Monat, am 31. Januar wird das Museum für das Publikum eröffnet.

„Wir werden das Museum nicht nur als Ausstellung, sondern zugleich als Kommunikationsplattform nutzen – als festen Bestandteil des ständigen Dialogs, den Porsche mit der Öffentlichkeit pflegt.“

.. so Dr. Wiedeking.

80 historische Fahrzeuge werden auf 5.600 Quadratmetern ausgestellt, sowie 200 Kleinexponate die an die besonderen Momente der Vergangenheit erinnern.

Porsche erwartet 200.000 Besucher pro Jahr. Bisher konnten nur 20 Expemlare gezeigt, diese wurden aber schon von über 80.000 Gästen pro Jahr bewundert. Angesichts der über 400 Fahrzeuge, die die Porsche AG in ihrer Schatzkammer aufbewahrt kann man die Schätzungen als durchaus realistisch betrachten.

Und eine Besonderheit ist mit Sicherheit, dass die Fahrzeuge weiterhin an historischen Rennveranstaltungen teilnehmen, d.h. das „rollende Museum“ wird ständig andere Porschemodelle zeigen.

Porsche Museum wird gefüllt

Ab dem 31. Januar ist das Museum täglich von 09.00h – 18.00h geöffnet, außer montags.

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 8 Euro, der ermässigte Eintritt 4 Euro. Kinder bis 14 Jahren können sogar kostenlos die legendengeschwängerte Luft schnuppern, jedoch nur in Anwesenheit eines Erwachsenen.

[Bild: Porsche]

Neue Tests und Fahrberichte:

skoda-karoq_fahrt-vorne

Škoda Karoq – clever und gut! Kompakter SUV im Fahrbericht

Die Modellfamilie des Autoherstellers Škoda erhält SUV-Zuwachs. Nach dem großen Kodiaq will der kleinere Karoq im trendigen und heiß umkämpften … [Weiter]

honda-civic-2019_front-4

Honda Civic 1.6 i-DTEC 9-Gang-Automatik – Kompakter Diesel mit schnittiger Optik

Der Honda Civic ist in der Reihe der Kompaktwagen in der sportlichen Ecke zu finden. Doch hat er auch praktische Eigenschaften und einen vernünftigen … [Weiter]

volvo-xc40-t3_00_titelbild

Volvo XC40 T3 im Test – So sparsam ist der Schwede im Alltag

Wieviel Spaß macht die Einstiegsmotorisierung im Volvo XC40? Ich habe den Dreizylinder Benziner im kompakten SUV getestet und ausprobiert, ob man mit … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]