Neue Mercedes E-Klasse: Vorstellung

Neue E-Klasse

Mercedes-Benz stellt in Detroit die neue E-Klasse vor. Während die Front bereits seit September mit Erscheinen der Studie „Concept Fascination“ mehr oder weniger bekannt ist, können wir die E-Klasse nun in ihrer ganzen Pracht bestaunen. Erster Eindruck: good Job, Mercedes! Anteil an dieser Bewertung hat natürlich die gelungene Frontpartie mit den geteilten Scheinwerfern. Auch die sehr Coupé-haft wirkende Seitenlinie steuert ihren Teil zum dynamischen Gesamtbild bei. Das Mercedes-Heck ist filigraner geworden, die Rückleuchten deutlich schmaler – zukünftige Verwechslungen mit BMW-Modellen nicht ausgeschlossen!

[nggallery id=78]

Kommen wir zur Technik. Bei der Entwicklung der neuen E-Klasse dominierte ganz klar das Thema Sicherheit das Lastenheft. Herausgekommen ist eine wahre Flut aktiver und passiver Sicherheitssysteme, die nur noch einen voll funktionsfähigen Autopilot vermissen lassen; dazu gehören zum Beispiel eine Müdigkeitserkennung, der adaptive Fernlicht-Assistent, eine automatische Vollbremsung, die bei akuter Unfallgefahr aktiviert wird, ein Toter-Winkel-Warner und ein Spurhalte- und Tempo-Assistent.

Sehr interessant dabei erscheint mir vor allem der adaptive Fernlicht-Assistent. Dieses auf Wunsch lieferbare Sicherheits-Gimmick erkennt mittels einer Kamera an der Frontscheibe entgegenkommende oder vorausfahrende Fahrzeuge und steuert die Scheinwerfer so, dass der Lichtkegel vor den anderen Fahrzeugen endet.

Neue E-Klasse

Für den Fußgängerschutz entwickelte Mercedes eine aktive Motorhaube. Im Falle eines Unfalles mit Fußgängerbeteiligung heben zwei Federsysteme die Motorhaube der neuen E-Klasse blitzschnell an. Der Verformungsbereich wird innerhalb von Millisekunden um fünf Zentimeter vergrößert und verringert so die Verletzungsgefahr für den Kopf.

Das Motorenprogramm der neuen E-Klasse umfasst Vier-, Sechs- und Achtzylinder-Triebwerke mit einem Leistungsspektrum von 100 kW/136 PS bis 386 kW/525 PS. Die Vierzylinder sind dabei Neuentwicklungen mit Direkteinspritzung, die bei kleinerem Hubraum mehr Leistung und höheres Drehmoment entfalten als die vergleichbaren V6-Motoren des Vorgängermodells. Die Strategie: Turbogeladene Motoren treten an die Stelle großvolumiger Triebwerke ohne Aufladung und zeichnen sich deshalb durch geringeres Gewicht, verminderte innere Reibung und ein verbrauchsgünstigeres Betriebskennfeld aus. Die V6- und V8-Modelle stattet Mercedes-Benz serienmäßig mit Siebengang-
Automatik und Wählhebel am Lenkrad aus.

Die Vier- und Sechszylindermotoren arbeiten als Direkteinspritzer und sollen bis zu 23 Prozent weniger Kraftstoff als bisher verbrauchen. Die neuen CDI-Dieseltriebwerke sollen sich im „europäischen Fahrzyklus mit nur 5,3 Liter je 100 Kilometer“ begnügen. Das entspricht 139 Gramm CO2 pro Kilometer. Alle Motoren der neuen E-Klasse erfüllen die EU5-Abgasvorschriften; beim E 350 BlueTEC sollen die Emissionen unter den für 2014 geplanten EU6-Limits liegen.

Neben den neuen Motoren trägt auch das BlueEFFICIENCY-Paket der E-Klasse zu der beachtlichen Verbrauchsminderung bei: mit einem Luftwiderstandsbeiwert von cW 0,25 ist die neue E-Klasse nach Mercedes-Angaben die strömungsgünstigste Oberklasse-Limousine der Welt. Zu den weiteren BlueEFFICIENCY-Maßnahmen zählen unter anderem die neu entwickelten Reifen mit bis zu 17 Prozent geringerem Rollwiderstand, die energiesparende Regelung von Generator, Kraftstoffpumpe, Klimakompressor und Servolenkung sowie die ECO Start-Stopp-Funktion, die den Motor des neuen E 200 CGIim Leerlauf abschaltet.

Neue E-Klasse

Und was geht Komfort-mäßig? Das optional erhältliche „Aktiv-Multikontursitz-Paket“ zum Beispiel  beinhaltet neu entwickelte Multikontursitze mit Komfort-Kopfstützen und zweistufiger Massagefunktion in der Rückenlehne, die sich bereits in der S-Klasse bewährt haben. Schnelle Piezo-Ventile an den Luftkammern variieren je nach Lenkeinschlag, Querbeschleunigung und Fahrgeschwindigkeit Fülldruck und Volumen der Luftkammern in den Rückenlehnen, um Fahrer und Beifahrer noch besseren Seitenhalt zu bieten. Mehr geht nicht!
Für die Fondpassagiere der neuen E-Klasse bietet Mercedes-Benz auf Wunsch eine Sitzanlage mit zwei komfortablen Einzelplätzen an. Lederbezug und Sitzheizung gehören ebenso zur Ausstattung des Fond-Komfort-Pakets wie Mittelkonsole, Komfort-Kopfstützen, Sonnenschutzrollos in den Fondtüren, elektrisch betätigtes Sonnenschutzrollo an der Heckscheibe, Komfort-Sonnenblenden und Durchlademöglichkeit zum Kofferraum.

[Fotos: Mercedes-Benz]

Video: Präsentation der neuen Mercedes E-Klasse in Detroit:

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]