BMW 330e: Mehr elektrische Reichweite für den Plug-In-Hybrid

Die Münchener haben jetzt ihren neuesten Plug-In-Hybrid vorgestellt. Die BMW 330e Limousine bekommt in der neuesten Generation eine um 50 % erhöhte rein elektrische Reichweite. 2019 kommt dann das Plug-In-Hybridmodell, das bis zu 60 Kilometer fahren kann, ohne einen Tropfen Benzin zu verbrauchen.

Auch wenn die neueste Generation der 3er-Baureihe erst 2019 kommen soll, so stellen die Münchener jetzt nach und nach einzelne Modelle aus dieser Reihe vor. Darunter unter anderem den Plug-In-Hybrid BMW 330e, der mit noch mehr elektrischer Reichweite glänzen soll. Die hat sich im Vergleich zu Vorgänger um 50 % auf jetzt 60 Kilometer erhöht und der CO2-Ausstoß konnte so um 10 % verringert werden. Das Antriebssystem setzt sich aus einem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Ottomotor mit einer Leistung von 184 PS und einem 68 PS starken Elektromotor zusammen. Und wenn der erstmals serienmäßig in einem BMW-Modell verbaute “XtraBoost” zum Einsatz kommt, erhöht sich die Systemleistung (normal: 252 PS) kurzfristig noch einmal um 41 PS.

BMW 330e Limousine_2019_01

Damit die Kapazität der 12 kWh großen Batterie nicht zu schnell sinkt, ist im rein elektrischen Fahrmodus „Electric“ die Höchstgeschwindigkeit auf 140 km/h (20 km/h mehr als beim Vorgänger) begrenzt. Mit Hilfe des Benziners geht es auf maximal 230 km/h nach oben. Beim Verbrauch geben die Münchener ab 1,7 Liter auf 100 km an und je Kilometer werden bis zu 39 Gramm CO2 ausgestoßen. Der in das 8-Gang Steptronic Getriebe integrierte E-Motor bezieht seinen Strom aus der Batterie, die unterhalb der Fondsitze angebracht ist. Wie bei Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen üblich, sinkt auch beim 330e das Kofferraumvolumen um 105 Liter auf 375 Liter. Der Preis für das neue Plug-In-Modell ist bislang noch nicht bekannt.

Bilder: © BMW Group

Neue Tests und Fahrberichte:

skoda-karoq_fahrt-vorne

Škoda Karoq – clever und gut! Kompakter SUV im Fahrbericht

Die Modellfamilie des Autoherstellers Škoda erhält SUV-Zuwachs. Nach dem großen Kodiaq will der kleinere Karoq im trendigen und heiß umkämpften … [Weiter]

honda-civic-2019_front-4

Honda Civic 1.6 i-DTEC 9-Gang-Automatik – Kompakter Diesel mit schnittiger Optik

Der Honda Civic ist in der Reihe der Kompaktwagen in der sportlichen Ecke zu finden. Doch hat er auch praktische Eigenschaften und einen vernünftigen … [Weiter]

volvo-xc40-t3_00_titelbild

Volvo XC40 T3 im Test – So sparsam ist der Schwede im Alltag

Wieviel Spaß macht die Einstiegsmotorisierung im Volvo XC40? Ich habe den Dreizylinder Benziner im kompakten SUV getestet und ausprobiert, ob man mit … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]