Audi PB18 e-tron: Sportliche Elektroauto-Studie mit 774 PS

Auf der Pebble Beach Automotive Week in Kalifornien haben die Ingolstädter mit dem Audi PB18 e-tron eine sportliche Elektroauto-Studie mit 774 PS enthüllt. Mit der breiten und ziemlich flachen Fahrmaschine für die Rennstrecke und auch die Straße soll die Elektrifizierung der Modellpalette wieder stärker in den Fokus gerückt werden.

Das vor Jahren ins Leben gerufene e-tron-Label des bayrischen Autobauers wurde nicht gerade übermäßig mit Leben gefüllt. Hier und da mal eine Studie, die dann wieder in der Schublade verschwand, aber so richtig Schwung aufnehmen konnte man damit nie. Das soll sich jetzt mit der sportlichen Elektroauto-Studie mit 774 PS, mit dem Audi PB18 e-tron ändern. Er wurde auf der kalifornischen Pebble Beach Automotive Week (bis 26. August) vorgestellt.

Audi-PB18-e-tron_2018_01

Dabei ist neben dem Antriebskonzept mit drei Elektromotoren vor allem das Design mehr als ungewöhnlich. Von vorne wirkt das Konzeptfahrzeug breit und flach und die schmalen Scheinwerfer sowie die großen Luftöffnungen lassen das Elektroauto ziemlich aggressiv wirken. Doch nach hinten erinnert das Ganze dann durch das langgestreckte Dachplateau eher an einen Mix aus Kombi (Audi verspricht immerhin 470 Liter Gepäckraumvolumen) und Coupé. Das 4,53 Meter lange Fahrzeug rollt auf 22-Zoll-Rädern über den Asphalt.

Audi-PB18-e-tron_2018_02

Im Cockpit findet sich nur ein seitenverschiebbarer Fahrersitz, der in einer Monocoque-Schale eingebettet ist. Mittels Drive-by-Wire-Technologie kann der Fahrer bequem einsteigen und sich dann automatisch in die Endposition in der Fahrzeugmitte fahren lassen. Knöpfe und Drehschalter sucht man im Cockpit vergebens. Die Bedienung soll vor allem über rund ums Lenkrad angeordnete berührungsempfindliche Bedienoberflächen erfolgen. Auf einem transparenten OLED-Display werden die für den Fahrer relevanten Informationen eingeblendet.

Audi-PB18-e-tron_2018_03

Für eine schnelle Beschleunigung sollen die drei E-Motoren sorgen. Dabei leistet ein Motor an der Vorderachse 204 PS, während zwei Motoren an der Hinterachse gemeinsam auf 612 PS kommen. So steht in der Summe eine Systemleistung von 680 PS und 800 Newtonmeter Drehmoment, wobei über einen kurzen Zeitraum sogar 774 PS und 830 Nm abrufbar sein sollen. Eine variable Momentverteilung macht es möglich, dass der 0-auf-100-km/h-Sprint schon nach zwei Sekunden erledigt ist. Die mächtige 95-kWh-Batterie soll für eine WLTP-Reichweite von 500 Kilometer sorgen. Da die Elektro-Sport-Studie auf das Laden mit 800 V ausgelegt ist, können die Akkus, ob über Kabel oder induktiv mit Audi Wireless Charging (AWC), bereits nach 15 Minuten am Netz wieder voll aufgeladen werden.

Bilder & Video: © Audi AG

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]