Audi PB18 e-tron: Sportliche Elektroauto-Studie mit 774 PS

Auf der Pebble Beach Automotive Week in Kalifornien haben die Ingolstädter mit dem Audi PB18 e-tron eine sportliche Elektroauto-Studie mit 774 PS enthüllt. Mit der breiten und ziemlich flachen Fahrmaschine für die Rennstrecke und auch die Straße soll die Elektrifizierung der Modellpalette wieder stärker in den Fokus gerückt werden.

Das vor Jahren ins Leben gerufene e-tron-Label des bayrischen Autobauers wurde nicht gerade übermäßig mit Leben gefüllt. Hier und da mal eine Studie, die dann wieder in der Schublade verschwand, aber so richtig Schwung aufnehmen konnte man damit nie. Das soll sich jetzt mit der sportlichen Elektroauto-Studie mit 774 PS, mit dem Audi PB18 e-tron ändern. Er wurde auf der kalifornischen Pebble Beach Automotive Week (bis 26. August) vorgestellt.

Audi-PB18-e-tron_2018_01

Dabei ist neben dem Antriebskonzept mit drei Elektromotoren vor allem das Design mehr als ungewöhnlich. Von vorne wirkt das Konzeptfahrzeug breit und flach und die schmalen Scheinwerfer sowie die großen Luftöffnungen lassen das Elektroauto ziemlich aggressiv wirken. Doch nach hinten erinnert das Ganze dann durch das langgestreckte Dachplateau eher an einen Mix aus Kombi (Audi verspricht immerhin 470 Liter Gepäckraumvolumen) und Coupé. Das 4,53 Meter lange Fahrzeug rollt auf 22-Zoll-Rädern über den Asphalt.

Audi-PB18-e-tron_2018_02

Im Cockpit findet sich nur ein seitenverschiebbarer Fahrersitz, der in einer Monocoque-Schale eingebettet ist. Mittels Drive-by-Wire-Technologie kann der Fahrer bequem einsteigen und sich dann automatisch in die Endposition in der Fahrzeugmitte fahren lassen. Knöpfe und Drehschalter sucht man im Cockpit vergebens. Die Bedienung soll vor allem über rund ums Lenkrad angeordnete berührungsempfindliche Bedienoberflächen erfolgen. Auf einem transparenten OLED-Display werden die für den Fahrer relevanten Informationen eingeblendet.

Audi-PB18-e-tron_2018_03

Für eine schnelle Beschleunigung sollen die drei E-Motoren sorgen. Dabei leistet ein Motor an der Vorderachse 204 PS, während zwei Motoren an der Hinterachse gemeinsam auf 612 PS kommen. So steht in der Summe eine Systemleistung von 680 PS und 800 Newtonmeter Drehmoment, wobei über einen kurzen Zeitraum sogar 774 PS und 830 Nm abrufbar sein sollen. Eine variable Momentverteilung macht es möglich, dass der 0-auf-100-km/h-Sprint schon nach zwei Sekunden erledigt ist. Die mächtige 95-kWh-Batterie soll für eine WLTP-Reichweite von 500 Kilometer sorgen. Da die Elektro-Sport-Studie auf das Laden mit 800 V ausgelegt ist, können die Akkus, ob über Kabel oder induktiv mit Audi Wireless Charging (AWC), bereits nach 15 Minuten am Netz wieder voll aufgeladen werden.

Bilder & Video: © Audi AG

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]