Elektroauto Kia Niro EV: Viel Neues im Innenraum

Vor kurzem wurde das Elektroauto Kia Niro EV auf der Busan International Motor Show in Südkorea vorgestellt. Neben neuen technischen Fakten gab es dort auch viel Neues im Innenraum zu entdecken. Das E-Auto mit einer Normreichweite von 450 Kilometern kommt in der zweiten Jahreshälfte 2018 zunächst im Heimatland auf den Markt, ehe es dann später, aber eben auch noch in diesem Jahr, auch zu uns kommen soll. Alle Neuigkeiten dazu bekommt ihr in diesem Artikel.

Noch 2018 soll das neue Elektroauto Kia Niro EV über die Straßen in Deutschland rollen. Seine Europa-Premiere wird der Crossover im Herbst auf dem Pariser Autosalon feiern. Jetzt wurde er schon einmal in Südkorea vorgestellt. Dabei gab es neue technische Daten und viel Neues im Innenraum. Das 4,38 Meter lange Fahrzeug wird bei einem Radstand von 2,70 Meter ausreichend Platz im Innern bieten. Mit seinen 451 Litern Kofferraumvolumen übertrifft die Elektroversion sogar die Hybrid-Variante (436 Liter).

Kia Niro EV_2018_02

Das Interieur zeigt sich gegenüber dem EcoHybrid und dem PHEV-Modell ebenfalls in einigen Punkten verändert: Am Armaturenbrett sind jetzt blaue Akzente zu finden, eine neugestaltete Zentralkonsole bietet jede Menge Ablagemöglichkeiten und beinhaltet auch eine Ladeschale zum induktiven Laden von Smartphones. Ebenfalls neu und so in bislang noch keinem Kia zu finden: Der Drehknopf für das Shift-by-Wire System, mit dem anstatt eines Getriebewahlhebels die Fahrstufen vom Fahrer angewählt werden können. Für das Infotainment und die Anzeige der wichtigsten Fahrzeugfunktionen wie der Restreichweite oder auch der naheliegenden Ladestationen steht ein Acht-Zoll-Touchscreen in der Mitte des Armaturenbretts zur Verfügung. Ein weiteres Sieben-Zoll-Farbdisplay ist als Tachoinstrument und Anzeige für den Ladezustand oder die Antriebsdaten des E-Antriebs eingebaut.

Kia Niro EV_2018_03

Zum Marktstart wird es vorerst nur einen Antrieb geben. Der wird durch einen 204 PS und maximal 395 Nm starken Elektromotor an der Vorderachse gewährleistet. Damit gelingt der Sprint von 0 auf 100 km/h in 7,8 Sekunden. Auch neue Assistenzsysteme werden mit an Bord sein, wie ein Frontkollisionswarner mit autonomem Notbremsassistent, ein Stauassistent mit selbsttätigem Lenken, Gas geben und Bremsen sowie ein adaptiver Tempomat.

Bilder: © Kia

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Rennstrecke selber fahren

Wie können Auto-Fans eigentlich selbst auf der Rennstrecke fahren?

Mal einen Sportwagen oder gar einen Rennwagen über eine Rennstrecke jagen: Der Traum vieler Auto-Fans. Ein Traum, der keiner bleiben muss. Denn … [Weiter]

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]