Kleines Elektroauto SEAT eMii rollt durch Barcelona

Die Spanier haben jetzt eine Carsharing-Flotte mit dem Prototyp vom kleinen Elektroauto SEAT eMii in Barcelona in Betrieb genommen. Über 1.000 Mitarbeiter vom hauseigenen Metropolis:Lab und von Pier 01 Tech City können sich jetzt jederzeit ein Fahrzeug aus der Flotte über eine mobile App reservieren und dann von bis zu 160 Kilometern rein elektrischer Reichweite profitieren. Alle Fakten dazu bekommt ihr in unserem Artikel.

2020 soll das erste reine Elektroauto der spanischen VW-Tochter auf den Markt kommen. Bis es soweit ist, wird der Elektroauto-Kleinwagen SEAT eMii im Rahmen eines Carsharing-Projektes zu Testzwecken über die Straßen der Metropole Barcelona rollen. Der elektrische Stadtflitzer baut auf dem Konzernbruder VW e-up! auf. Genau wie der Wolfsburger soll auch der Spanier mit einer Akkuladung eine Strecke von bis zu 160 Kilometern zurücklegen können. Ideal also für Fahrten in der Stadt und ins nähere Umland.

SEAT-eMii_2018_01

Ist die Akkuladung verbraucht, so soll eine volle Ladung an der Schnellladestation in nur 35 Minuten erledigt sein, während es an der handelsüblichen Haushaltssteckdose rund acht Stunden dauern soll, bis die Batterie wieder vollständig aufgeladen ist.

SEAT-eMii_2018_02

Der batteriebetriebene Prototyp steht jetzt aber schon einmal zum Test über 1.000 Mitarbeitern des SEAT-eigenen Metropolis:Lab und des Technologie-Standortes Pier 01 Barcelona Tech City zur Verfügung. Sergi Vila, der für den Bereich Operations and Finance im SEAT Metropolis:Lab Barcelona zuständig ist, sagte über die Flottennutzung: „Ich hole mir normalerweise einen Wagen, um zu Meetings in Barcelona zu fahren. Wenn ich ihn zurückgebe, kann ihn ein anderer Kollege reservieren und übernehmen.“ Einfach über die App den Tag, die gewünschte Uhrzeit und das Fahrzeug auswählen und schon wird nach der Reservierung ein digitaler Schlüssel versendet, mit dem sich das Fahrzeug dann öffnen lässt. Damit wird „dem Benutzer mit nur einem Klick Zugang zum Fahrzeug gewährt, ohne dass ein physischer Schlüssel notwendig wäre“, wie Vila ergänzte.

Wenn das Elektroauto dann wieder zurück auf seinen Parkplatz gebracht wurde, muss einfach nur das Ladekabel eingesteckt werden und schon beginnt die Schnellladung, so dass nach kurzer Zeit der nächste Kollege das Fahrzeug nutzen kann. Im eMii befinden sich die Akkus dort, wo im Normalfall eigentlich der Benzintank sitzen würde.

SEAT-eMii_2018_03

Mit dem Fahrzeug sollen Erkenntnisse für künftige E-Autos gewonnen werden. 2020 wollen die Spanier mit einer Plug-in-Hybrid-Version des Kompaktwagens Leon ihren ersten Serien-Stromer an den Start bringen. Im selben Jahr will man dann auf Basis der MEB-Plattform von Volkswagen auch das erste reine E-Auto aus Spanien auf den Markt bringen, was eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern haben soll.

Bilder & Video: © Seat

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-AMR_2018_01

Aston Martin DB11 V12 AMR: Neues Flaggschiff mit 30 PS extra

Es gibt ein neues Flaggschiff in der DB11-Baureihe: Das normale Modell mit dem V12-Motor wird jetzt durch den Aston Martin DB11 V12 AMR mit 30 PS … [Weiter]

Rolls-Royce Cullinan_2018_01

SUV Rolls-Royce Cullinan: Luxus-Allradler fürs Grobe

Limousine war gestern - der aktuelle Trend, dem sich auch die englische Edel-Marke nicht verschließen kann, ist immer noch das SUV und so bringen die … [Weiter]

Lotus_Exige_Cup_430_Type_25_1.jpg

Lotus Exige Cup 430 Type 25: Happiger Aufpreis für die Sonderedition

Ab sofort gibt es die auf nur 25 Stück limitierte Sonderedition vom Straßensportler Lotus Exige Cup 430 Type 25. Der Luxussportler wird mit … [Weiter]