Genesis Essentia Concept: Extravagante Elektro-Studie

Auf der New York Auto Show präsentiert die Edeltochter von Hyundai aktuell ihre extravagante Elektro-Studie Genesis Essentia Concept. Der als Gran Turismo ausgeführte Zweitürer soll einen Ausblick auf eine Reisesportler mit elektrischem Antrieb geben.

Ein elektrisch angetriebener Luxus-Sportler – dieses Segment will die Hyundai-Tochter mit dem Genesis Essentia Concept besetzen. Die extravagante Elektro-Studie feierte jetzt vor kurzem ihre Weltpremiere auf der New York Auto Show. An der Ostküste gibt es einen langestreckten Gran Turismo zu sehen. Die Basis dafür ist ein aus Kohlefaserlaminat gefertigtes Monocoque, über welches eine weitestgehend verglaste Kabine gestülpt wurde.

Genesis-Essentia-Concept_2018_01

Darunter soll sich ein reisetauglicher 2+2-Sitzer verbergen, der über zwei Schmetterlingstüren, die dank einer Strukturkonstruktion besonders leicht ausfallen dürften, bequem erreichbar sein sollte. Für das Design ist Designer Luc Donckerwolke verantwortlich, der in der Vergangenheit unter anderem bereits einige Modelle von Lamborghini und Bentley gestaltet hat.

Genesis-Essentia-Concept_2018_02

Im Innenraum vermittelt die große Lederlandschaft echtes Nobelflair. Schalter und Knöpfe hat man im Konzeptfahrzeug gleich ganz abgeschafft. Stattdessen gibt es ein mehrfach segmentiertes Riesendisplay, das über die gesamte Armaturenbrettbreite läuft, sowie ein Zusatzdisplay für fahrrelevante Informationen hinterm Lenkrad.

Genesis-Essentia-Concept_2018_03

Für Power sollen laut den Verantwortlichen „mehrere“ Elektromotoren sorgen, die ihren Strom aus den im Mitteltunnel des Fahrzeuges platzierten Batterien beziehen werden. Damit ist auch klar, dass man einen möglichst tiefen Schwerpunkt realisieren wollte. Bei den Fahrwerten gibt es lediglich den Sprintwert von 0 auf 60 mph (entspricht rund 96 km/h): Der Sprint soll nach drei Sekunden erledigt sein. Mit weiteren technischen Daten hält man sich bei der Marke noch nobel zurück.

Bilder: © Genesis

Neue Tests und Fahrberichte:

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]