smart vision EQ fortwo: Autonomes Fahren in Tokio

smart-vision-eq-fortwo-tokyo-manga

Autonomes Fahren schürrt gerade bei uns in Deutschland bei Vielen Ängste. Der Technik soll man vertrauen. Einfach so. Und sowieso, wer fahren doch alles viel lieber selbst. smart hat auf der IAA 2017 in Frankfurt ein autonom fahrendes Konzept namens smart vision EQ fortwo vorgestellt. Das Lenkrad hat man einfach weg rationalisiert, denn das Konzept zeigt einen Ausblick, wie wir uns künftig autonom durch die Städte fahren lassen können.

Nun fragt sich der deutsche Michel sehr schnell wieso und warum. Die Antwort ist in Deutschland auch nicht so einfach zu finden, man muss schon über den Tellerrand schauen. Denn im Grunde haben wir in Deutschland auch keine echten Megacities. Allenfalls das Ruhrgebiet geht als Metropolregion durch. Anders im Ausland. Wie beispielsweise in China oder Japan. Tokio hat 9.5 Millionen Einwohner, in der Metropolen-Region Tokios leben über 27 Millionen Menschen. Der Verkehr in Tokio fliesst mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15 km/h durch die Strassenschluchten. Und genau hier hat smart noch einmal sein Concept Car präsentiert:

So ein smart – mit Schwarmintelligenz ausgerüstet – kann den Verkehr in Tokio deutlich entlasten. Die Fahrzeuge wissen, wo sie gebraucht werden. Stets in Bewegung, in der Lage selbstständig Strom nachzufassen, könnten Sie beispielsweise laut smart das Aufkommen von Carsharing-Fahrzeugen halbieren. Nun gibt es in Tokio kaum Car-Sharing weil es einfach an Stellflächen fehlt, um die nicht mehr benötigten Fahrzeuge für den nächsten Fahrgast abzustellen. Ein Argument mehr, warum solche autonom fahrenden Drohnen für Megacities wie Tokio ein durchaus sinnvolle Ergänzung darstellen können. Die Frage ist nur – wann!

Foto: Teymur Madjderey (smart)

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Lotus_Exige_Cup_430_Type_25_1.jpg

Lotus Exige Cup 430 Type 25: Happiger Aufpreis für die Sonderedition

Ab sofort gibt es die auf nur 25 Stück limitierte Sonderedition vom Straßensportler Lotus Exige Cup 430 Type 25. Der Luxussportler wird mit … [Weiter]

GT-Masters-2018_iCal-Kalender-Vorschau

ADAC GT Masters 2018 – Alle Termine und TV-Zeiten

Der Saisonauftakt für die Liga der Supersportwagen rückt immer näher. Für die Boliden der GT3-Klasse scheint das Jahr 2018 noch spannender und bunter … [Weiter]

Video – Fahrbericht: 2018 McLaren 570S Spider

Die Jungs von Ausfahrt.tv haben sich den 2018 McLaren 570S Spider im Rahmen einer Probefahrt genauer angesehen und stellen Euch den McLaren 570S … [Weiter]