Bugatti Chiron: Einmal 400 km/h und zurück, bitte!

Wenn 1.500 PS und 1.600 Newtonmeter mit einem echten Rennprofi am Steuer auf ideale äußere Bedingungen treffen, dann sind Rekorde vorprogrammiert. Vor kurzem ging es für das Hypercar Bugatti Chiron einmal auf 400 km/h und zurück. Die französische VW-Tochter zeigt das Rekordfahrzeug bei der diesjährigen IAA.

Mit Ex-Formel 1-Pilot Juan Pablo Montoya am Steuer wurde mit dem Hypercar Bugatti Chiron vor kurzem ein neuer Weltrekord geknackt. In nur 41,96 Sekunden beschleunigte der Rennprofi das Geschoss auf einer abgesperrten Strecke bei sonnigem, trockenem und windstillem Wetter aus dem Stand auf 400 km/h und bremste es anschließend wieder bis zum Stillstand ab.

Bugatti Chiron_400kmh_2017_01

Möglich gemacht haben das die brutalen 1.500 PS, das maximale Drehmoment von 1.600 Nm des Chiron sowie die Fahrkünste des Rennprofis. Auf den folgenden exakt 3.112 Metern kommt es dann zu einer Beschleunigungsorgie, die einen Hören und Sehen vergessen lässt. Am Start der Gerade legt Montoya den ersten Gang ein, aktiviert das dringend benötigte Launch Control-System und lässt den Pferdestärken des 8-Liter-W16-Motors freien Lauf.

Bugatti Chiron_400kmh_2017_02

Das maximale Drehmoment wird bereits bei der gewählten Startdrehzahl von 2.800 U/Min freigesetzt und an die Spezialreifen von Michelin weitergereicht. In nur 32,6 Sekunden und nach gerade einmal 2.621 Meter erreicht der Chiron die 400 km/h-Schallmauer. Nach weiteren 9,3 Sekunden und 491 Metern steht das Geschoss dann auch schon wieder. Während des Bremsvorganges sollen nach Angaben des Autobauers Kräfte von etwa 2 g auf Fahrzeug und Fahrer wirken, was ungefähr den Kräften entspricht, die beim Start des Space Shuttle entstehen. Von den insgesamt 500 Modellen, die man fertigen will, sind bereits 300 Stück verkauft – zum Stückpreis von 2,85 Millionen Euro.

Bilder & Video: © Bugatti

Neue Tests und Fahrberichte:

00_mitsubishi-l200__vorschau

Mitsubishi L200 – Neuer Offroad-Pick-up für den Profi-Einsatz

Schnittiges Design und hohe Geländegängigkeit. Der neue Mitsubishi L200 ist ein robustes Nutztier für Feld, Wald und Baustelle. Wir sind auf eine … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]