Elektroauto-Pause: Mercedes-Benz B 250e läuft im Herbst aus

Ab Herbst 2017 legen die Stuttgarter erst einmal eine Elektroauto-Pause ein, denn dann läuft die Produktion vom einzigen Stromer der Marke aus. Die letzten Einheiten des Mercedes-Benz B 250 e werden im Werk Rastatt vom Band laufen, während der Nachschub noch etwas auf sich warten lässt. Wie lange, das erfahrt ihr in unseren News.

Der seit 2014 produzierte Mercedes-Benz B 250e wird ab Herbst nicht mehr angeboten. So richtig in Schwung kam die Produktion ohnehin nie. Im Jahr 2017 wurden hierzulande bisher nur knapp 400 Einheiten vom mindestens 39.150 Euro teuren Stromer zugelassen. Damit legen die Stuttgarter nun eine Elektroauto-Pause ein, die sie mit dem anstehenden Modellwechsel in der Kompaktklasse begründen. Ein Mercedes-Sprecher sagte dazu kürzlich in Stuttgart: „Das Mercedes-Benz Werk Rastatt bereitet sich aktuell auf den Anlauf der nächsten Kompaktwagengeneration vor, die 2018 startet. In diesem Zusammenhang stellen wir unsere Produktionskapazitäten um, sodass die B-Klasse mit Elektroantrieb im dritten Quartal 2017 auslaufen wird.“

Mercedes-Benz-B-250e

Dann wird es bis zum Start der neuen EQ-Modelle erst einmal kein batteriebetriebenes E-Mobil der Marke mit dem Stern geben. Ab 2019 wird dann mit einem ersten Vertreter der neuen Stromer-Generation gerechnet. Die Lücke im Portfolio der umweltfreundlichen Antriebe füllen bis dahin nur die in Kürze erwartete Brennstoffzellen-Kleinserie des Mittelklasse-SUV GLC sowie die Konzernschwester Smart mit ihren strombetriebenen Kleinstwagen Fortwo und Forfour.

Bilder: © Daimler AG

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Cupra

Seat: „Cupra“ wird eine eigene Marke

Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Hochleistungsmarke aus. Gleichzeitig präsentiert der spanische Automobilhersteller … [Weiter]

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]