Peugeot 3008 gewinnt als erstes SUV den „Car of the Year Award“

Bei Peugeot knallten vor kurzem die Sektkorken, denn innerhalb von drei Jahren konnte man sich bereits zum zweiten Mal den „Car of the Year Award“ sichern. Auf dem Genfer Autosalon 2017 gewann der Peugeot 3008 als erstes SUV überhaupt die begehrte Trophäe, die von einer Jury aus 58 Journalisten aus 22 Ländern vergeben wurde.

Anzeige. Erstmals seit Beginn der Wahl im Jahr 1964 ist das Auto des Jahres ein SUV – der Peugeot 3008 gewann den „Car of the Year Award“ für das Jahr 2017. Damit wird deutlich, wie stark diese Fahrzeugkategorie bei den Kunden nachgefragt wird und welche Relevanz das französische Unternehmen in dieser Klasse hat. Eine Präsenz, die man mit der bald vollständigen Modellreihe (2008, 3008, 5008) komplettieren möchte. Überzeugen konnte der Crossover aus Frankreich die Journalisten vor allem durch sein Erscheinungsbild, das Innenraumdesign und sein gelungenes Gesamtkonzept. Bei der Jury-Wahl konnte sich das Fahrzeug gegen die durchaus prominente Konkurrenz aus Alfa Giulia (mit 296 Stimmen auf Platz 2) und der Mercedes E-Klasse (mit 196 Stimmen auf Platz 3) durchsetzen.

PEUGEOT_3008_2017_01

Überzeugt hat die Jury-Mitglieder vor allem das mutige und frische Design sowie die großzügige SUV-Formgebung. Der 4,45 Meter lange Wagen kann durch eine großzügige Ausstattung überzeugen. So gehören ab der Ausstattungslinie „Allure“ das aktive Parksystem Park Assist, die sensorgesteuerte Heckklappe, der Müdigkeitswarner, der Fernlichtassistent, der aktive Spurhalteassistent sowie ein aktiver Toter-Winkel-Assistent zur umfangreichen Sicherheits- und Komfortausstattung.

PEUGEOT_3008_2017_02

Damit der SUV auch mal einen Ritt ins Gelände wagen kann, schließlich ist der 3008 als 3008DKR bereits dreifacher Dakar-Sieger 2017, gibt es das patentierte Antriebsschlupfsystem Grip Control, mit dem auch auf schlüpfrigen Untergründen der sichere Fahrbahnkontakt nie verloren geht. Das System beinhaltet zudem auch eine Bergabfahrhilfe (Hill Assist Descent Control). Im Innenraum überzeugt der wertig verarbeitete Franzose vor allem durch das FOCAL®-Soundsystem, ein vernetztes 3D-Navigationssystem (NAC) sowie die Funktion Mirror Screen, die für die Spiegelung von Smartphone-Oberflächen auf den Touchscreen verantwortlich ist. Zum Start gibt es den SUV mit drei Benzin- und vier Dieselmotorisierungen im Leistungsspektrum zwischen 120 PS und 180 PS. Wie der frische und hochwertige Eindruck Neukunden aufs Glatteis führen kann, seht ihr in diesem kurzen Video:

Mehr zum Peugeot 3008!

Verbrauchswerte: Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 3008: 6,0 – 4,0*, CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 136 – 104*, *Werte mit rollwiderstandsoptimierten Reifen ermittelt, Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhältlich ist oder über www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben wurden gemäß vorgeschriebenem Messverfahren in der jeweils aktuell geltenden Fassung ermittelt. Weitere Informationen zu den CO2-Effizienzklassen einschließlich der grafischen Darstellungen finden Sie hier.

Bilder & Video: © Peugeot

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]