Jaguar i-Pace Concept: Elektroauto mit über 500 km Reichweite

Mit dem Jaguar i-Pace Concept präsentiert der britische Autobauer endlich mal ein Elektroauto, das nicht nach rundgelutschter Plastikente aussieht und das mit über 500 km Reichweite auch noch richtig alltagstauglich ist. Auf dem Genfer Autosalon 2017 wurde die 400-PS-Elektro-Studie jetzt vorgestellt.

So muss ein Elektroauto aussehen. Schickes Design, das richtig aggressiv wirkt, aber das eben nicht einen Normverbrauch von 12 Litern plus unterstützt, sondern das Umweltfreundlichkeit eben auch dank der aufregenden Lackierung im Farbton Photon Red zu einem optischen Leckerbissen werden lässt. Mit der Studie Jaguar i-Pace Concept haben die Briten jetzt ihr allererstes Elektroauto vorgestellt, das es auf eine Reichweite von über 500 km bringt. Die ionisierte Raubkatze schöpft die Kraft für den fast schon reisetauglichen Aktionsradius aus einem 90 Kilowattstunden speichernden Hightech-Lithium-Ionen-Akku. Der ist tief im Unterboden versenkt und verringert so das Ladevolumen nicht unnötig. Immerhin 530 Liter fasst der Kofferraum, was ein durchaus praxistauglicher Wert ist.

Jaguar I-Pace_2017_01

Angetrieben wird das E-Auto von einem 400 PS starken Elektromotor, der ab der ersten Ankerumdrehung schon satte 700 Nm Drehmoment bereitstellt. Damit sprintet das E-Mobil in rund vier Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Ist der Akku der 4,68 Meter langen Studie dann doch einmal leer, so kann er an einem entsprechenden Gleichstromanschluss in nur zwei Stunden wieder vollständig geladen werden. Bereits nach 90 Minuten ist der Stromspeicher zu 80 % gefüllt. Wer die elektrische Raubkatze endlich auf der Straße testen will, muss sich noch ein wenig gedulden, denn die Marktreife soll der Brite erst im kommenden Jahr erreichen. Wer will, kann sich allerdings jetzt schon auf der Jaguar-Homepage als Interessent registrieren lassen.

Bilder: © Jaguar

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston Martin Vanquish S „Red Arrows Edition“_2017_01

Nur 10 Stück: Aston Martin Vanquish S „Red Arrows Edition“

Die „Roten Pfeile“ bilden die Kunstflugstaffel der britischen Luftwaffe und dieser Einheit zu Ehren haben die Briten jetzt das auf nur 10 Stück … [Weiter]

ThermalClub-Raceway

Michelin Pilot Experience 2017: Der etwas andere Reifentest

Um seinen neuen Pilot Sport 4 S zu präsentieren, sorgte Michelin für einen extragroßen Aufschlag: Journalisten und Blogger aus aller Welt erhielten … [Weiter]

Lotus Elise Sprint_2017_01

Lotus Elise Sprint: Auf nur 798 Kilogramm abgespeckt

Der überarbeitete Lotus Elise Sprint hat für das neue Modelljahr gegenüber der Vorgängerversion gleich mal um 41 Kilo auf nur 798 Kilogramm … [Weiter]