Renault Zoe e-Sport Concept: Elektro-Kleinwagen mit 462 PS

Eines der beliebtesten Elektroautos am Markt wird noch stärker: Mit der Studie Renault Zoe e-Sport Concept geht jetzt ein Elektro-Kleinwagen mit 462 PS an den Start. Zwei Elektromotoren machen dem Stromer ordentlich Dampf. Jetzt wurde die Studie auf dem Genfer Autosalon enthüllt.

Dank zweier Elektromotoren wird der kleine Franzose zum Supersportler. Mit dem Renault Zoe e-Sport Concept hat der französische Autobauer jetzt einen Elektro-Kleinwagen mit 462 PS auf dem Genfer Autosalon vorgestellt, der dem eigentlich recht harmlosen E-Stadt-Mobil ordentlich einheizt.

Renault-Studie Zoe e-Concept_2017_02

Das maximale Drehmoment der beiden E-Motoren von jeweils 320 Nm wird gleichmäßig auf die Vorder- und die Hinterachse verteilt. Damit gelingt der Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 3,2 Sekunden und in unter zehn Sekunden geht es aus dem Stand auf 200 km/. Schluss ist dann erst bei elektronisch abgeriegelten 210 km/h.

Renault-Studie Zoe e-Concept_2017_01

Unter der komplett aus dem Edelwerkstoff Karbon gefertigten Außenhaut steckt ein mit Kevlar-Elementen verstärktes Rohrrahmen-Chassis von einem Renault-Wettbewerbsfahrzeug. Somit konnte das Fahrzeuggewicht auf 1.400 Kilogramm begrenzt werden, wovon alleine die Lithium-Ionen-Batterie schon 450 Kilogramm einnimmt.

Renault-Studie Zoe e-Concept_2017_03

Entsprechend der Leistung hat man das Konzeptfahrzeug auf 20-Zoll-Räder gestellt und mit Slick-Reifen der Größe 245/35 standesgemäß sportlich ausgestattet. Und wie es sich für einen Sportwagen gehört, verfügen die zweifarbig lackierten Räder über einen Zentralverschluss. Ebenfalls aus dem Rennsport abgeschaut hat man sich die Aerodynamik mit einem Heckdiffusor im Formel-E-Stil, einem flachen Unterboden und einem üppigen Dachspoiler. Ob und wann das Fahrzeug auf den Markt kommen wird, ließen die Macher noch offen.

Bilder: © Renault

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]