VW Golf GTE & Golf GTD: Neue Preise nach dem Facelift

Volkswagen hat seinen Bestseller für 2017 überarbeitet und nun auch die Preise nach dem Facelift für die zwei Motorenvarianten Golf GTE und Golf GTD bekanntgegeben. Nur so viel vorab: Es wird nur ein kleines bisschen teurer.

Die Preise nach dem Facelift steigen glücklicherweise nur sehr moderat. Der VW Golf GTD wird nur um 100 Euro teurer und beim VW Golf GTE ändert sich am Preis im Vergleich zum Vorgängermodell rein gar nichts. Beide Modelle für das neue Modelljahr können ab sofort bestellt werden. Damit die überarbeitete Modellpalette auch wirklich komplett ist, fehlen dann nur noch der überarbeitete E-Golf sowie der Golf GTI Performance.

VW Golf GTE_2017_01

Im Hybrid Golf GTE arbeiten auch weiterhin ein 1,4-Liter-Turbobenziner mit 150 PS und ein 75 kW / 102 PS starker Elektromotor zusammen, welche eine Systemleistung von insgesamt 204 PS auf die Straße bringen. Diese Leistung wird von einem Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe an die Vorderräder übertragen, so dass der Plug-in-Golf schon nach 7,6 Sekunden den Normsprint auf 100 km/h absolviert hat und bis auf maximal 222 km/h beschleunigen kann. Rein elektrisch angetrieben können bis zu 50 Kilometer zurückgelegt werden und bei der Gesamtreichweite sollen bis zu 880 Kilometer drin sein. Die Preise für den Hybrid starten auch weiterhin bei 36.900 Euro.

VW Golf GTD Variant_2017_01

Der schnellste Diesel im Golf-Programm, der 184 PS starke Golf GTD mit einem maximalen Drehmoment von 380 Nm, sprintet in nur 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und verbraucht trotz der ansprechenden Leistungen des 2,0-Liter-Turbodiesel nur 4,4 Liter auf 100 Kilometern. Sowohl beim Fünftürer als auch beim Kombi gehören unter anderem die LED-Rückleuchten sowie das neue Infotainmentsystem „Composition Colour“ zur Serienausstattung. Um 100 Euro gestiegen ist der Basispreis für den Fünftürer, der jetzt mindestens 30.800 Euro kostet. Für einen VW Golf GTD Variant müssen mindestens 32.475 Euro überweisen werden.

Bilder: © Volkswagen

Neue Tests und Fahrberichte:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]