Elektroauto Uniti: Die Stadtflitzer-Revolution aus Schweden

Klein, innovativ und mit bis zu 150 Kilometern Reichweite perfekt für den Stadtverkehr: Das Elektroauto Uniti. Dabei kommt die Stadtflitzer-Revolution aus Schweden gar nicht von Volvo, sondern wurde in einem vom schwedischen Staat geförderten Projekt von Studenten der Universität Lund für junge Leute zwischen 20 und 35 Jahren entwickelt.

Eine Crowdfunding-Kampagne sollte Geld in die knappen Kassen des Studenten-Projekts spülen und schon nach kurzer Zeit war das Start-Up mit seinem Elektroauto Uniti liquide genug, um einen ersten Prototypen produzieren zu können. Dafür wurden in wenigen Tagen rund 800.000 Euro eingeworben. Mit der Stadtflitzer-Revolution aus Schweden wollten die Ingenieure von morgen ein völlig neues Fahrzeugkonzept für den Stadtverkehr entwickeln, das nun auch schon einige Carsharing-Anbieter interessieren dürfte. Dank der schmalen Konstruktion, immerhin finden im E-Auto zwei Leute hintereinander Platz, ist der Platzbedarf der Karosse sehr gering und somit perfekt für Fahrten durch enge Häuserschluchten.

Uniti_1.jpg

Ein 20 PS leistender E-Motor soll das Fahrzeug auf bis zu 90 km/h beschleunigen. Für Fahrten im Stadtverkehr völlig ausreichend. Das nur 400 Kilogramm leichte und vorwiegend aus Biomaterial gefertigte Auto bekommt seine Power aus einer 11 kWh starken Natrium-Ionen-Batterie. Die liefert Strom für eine Fahrt von bis zu 150 Kilometern ohne Aufladen.

Uniti_2.jpg

Zur futuristisch wirkenden Außenhaut passt auch der Innenraum, in dem sich das voll elektrisch angebundene Lenkrad, das einem Flugzeugsteuer mit großem Tablet in der Mitte ähnelt, befindet. Drückt es der Fahrer von sich nach vorne weg, beschleunigt das Fahrzeug. Zieht der Fahrer die einem Joystick nachempfundenen Lenkradgriffe wieder zu sich heran, bremst das Fahrzeug ab. Falls das Fahrzeug 2019 oder 2020 wirklich auf den Markt kommen sollte, ist ein Preis von 200.000 Schwedischen Kronen, was umgerechnet rund 20.000 Euro entspricht, anvisiert.

Bilder: © Uniti

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]