Businesslimousine BMW 5er: Attacke auf die E-Klasse

Mit vielen Anleihen vom Oberklasse-Primus und Markenbruder 7er wird die neue Businesslimousine BMW 5er ab 11. Februar 2017 ins Rennen geschickt, um die obere Mittelklasse wieder neu zu erobern. Mit frischem Design, ausgeklügelter Aerodynamik, mehr Assistenzsystemen und mehr Sportlichkeit bläst der Münchener zur Attacke auf die E-Klasse. Was so viel Innovation kostet, erfahrt ihr in unseren News.

Beim Design rückt die neue Businesslimousine BMW 5er noch näher an den großen Bruder, den BMW 7er, heran, von dem er auch die Front mit großer Niere und direkt anschließenden Scheinwerfergehäusen geerbt hat. Auch wenn das Modell der Businessklasse nur minimal an Länge zugelegt hat, so soll es im Innenraum für die Passagiere doch deutlich geräumiger zugehen. Am Kofferraumvolumen von 530 Litern ändert sich dennoch kaum etwas. Durch ein neues Fahrwerk, eine modifizierte Lenkung sowie weiterentwickelte Motoren konnten die Ingenieure aber im Vergleich zum Vorgänger 100 Kilogramm an Gewicht einsparen.

bmw-5er_2017_01

Bei den Aggregaten wird es zum Start jeweils zwei Benziner und zwei Diesel geben. Die haben dann zwischen vier und sechs Zylinder Hubraum und leisten zwischen 190 und 340 PS. Das langsamste Modell ist der 520d, der es auf 232 km/h Spitze schafft und nur 3,9 Liter auf 100 Kilometern verbrauchen soll. Bei allen anderen Varianten wird erst bei 250 km/h abgeriegelt. Der Langsamste ist dann auch gleich der Günstigste – sein Basispreis startet bei 45.200 Euro. Unmittelbar nach dem Generationenwechsel sollen eine Version mit Plug-in-Antrieb (Normverbrauch: 2,0 Liter/100 km) sowie der sportlich ausgelegte M550i mit einem 462 PS starken V8-Motor (ab 82.700 Euro) folgen. Später wird es dann auch noch Achtzylinder der sportlichen Tochter M GmbH sowie weitere Benziner und Diesel geben.

bmw-5er_2017_02

Mit dem neuen 5er wollen die Bayern einen weiteren Schritt hin zum autonomen Fahren machen. Dafür gibt es einen Spurführungsassistenten, der bis 210 km/h arbeitet und den BMW in Kombination mit dem Abstandstempomaten zumindest auf der Autobahn zu einem quasi-autonomen Fahrzeug werden lässt. Hinzu kommen auch noch ein Ausweichassistent, der bis 160 km/h beim Spurwechsel hilft und ein Seitenkollisionswarner mit aktivem Lenkimpuls.

bmw-5er_2017_03

Die Gestensteuerung für alle Systeme sowie der große Touchscreen sollen die Bedienung erleichtern. Ebenfalls vom neuen 7er kommt der Display-Schlüssel, der viele Fahrzeugfunktionen anzeigt und als Fernbedienung für das automatisierte Parken dient.

Bilder: © BMW Group

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]