Video – Fahrbericht: 2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS

160621_AR_Giulia_02

Die Jungs von Ausfahrt.tv haben sich den 2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS im Rahmen einer Probefahrt genauer angesehen und stellen Euch den Alfa Romeo Giulia Super in ihrem ausführlichen Video-Review sehr detailliert vor. Sie konnten den Alfa Romeo Giulia Super im Rahmen der nationalen Fahrveranstaltung am Nürburgring testen konnten. Die Probefahrt mit dem Alfa Romeo Giulia fand am 20.06.2016 statt.


Unseren Video-Fahrbericht mit dem 2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS auf Youtube ansehen.

2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS – Motor- und Leistungsdaten

Der Testwagen bei der Probefahrt war ein 2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS. Sein 2.2 Liter Motor (4-Zylinder Diesel) verfügt über 180 PS (132 KW) und hat ein maximales Drehmoment von 450 Nm, welches 1750 Umdrehungen pro Minute anliegt.

Die Höchstgeschwindigkeit erreicht der Alfa Romeo Giulia Super bei 230 km/h, den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der Alfa Romeo Giulia innerhalb von 6.8 Sekunden. Der Testwagen verfügte über Heckantrieb, geschaltet wurde mittels Wandler-Automatik-Getriebe (8-Stufen Automatik).

160621_AR_Giulia_04

2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS – Verbrauchsangaben

Der NEFZ-Verbrauch des 2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS wird von Alfa Romeo mit 5.3 Litern Diesel auf 100 Kilometern angegeben. Bei einem Tankinhalt von 52 Litern ist im besten Fall eine Reichweite von ca. 980 Kilometern zu erreichen. Laut Alfa Romeo beträgt der kombinierte CO2-Ausstoss 109 g/km.

2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS – Preise

Zum Zeitpunkt der Probefahrt kostete die preiswerteste Einstiegsvariante des 2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS 33.100 Euro. Der während der Pobefahrt gefahrene Testwagen kostet in der Grundkonfiguration 39.650 Euro, der Testwagenpreis liegt schätzungsweise bei 45.790 Euro.

160510_Alfa-Romeo_Giulia_28

Alles technischen Daten zum 2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS im Überblick

Testfahrzeug 2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS
Hersteller Alfa Romeo
Bauform Limousine
Motor 4-Zylinder Diesel
Hubraum 2.2 Liter
Ps 180 PS
Kw 132 KW
Antriebsart Heckantrieb
Getriebeart Wandler-Automatik-Getriebe
Getriebe 8-Stufen Automatik
Maximales Drehmoment 450 Nm
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 6.8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Kombinierter NEFZ-Verbrauch laut Hersteller 5.3 l/100 km
Kombinierter CO2-Ausstoss laut Hersteller 109 g/km
Kraftstoffart Diesel
Tankinhalt 52 Liter
Länge 4.64 Meter
Höhe 1.44 Meter
Breite Meter
Breite mit Außenspiegel 2.02 Meter
Radstand 2.82 Meter
Wendekreis 10.8 Meter
Leergewicht 1.520 KG
Zulässiges Gesamtgewicht 2.020 kg
Maximale Zuladung 500 kg
Kofferraumvolumen 480 Liter
Dachlast 50 kg
Maximale Anhängelast (Gebremster Anhänger) 1600 kg
Maximale Anhängelast (Ungebremster Anhänger) 745 kg
Einstiegspreis 33.100 Euro
Basispreis Testwagen 39.650 Euro
Listenpreis Testwagen ca. 45.790 Euro
Versicherungsklassen HP / VK / TK 20 / 26 / 24

Foto-Quelle: Hersteller

Kommentare

  1. Zuerst hat mir die Ankündigung über die Giulia gefallen, leider ist es aber wieder Typisch Deutsch, ein Fahrzeug schlecht zu machen das nicht aus Deutschland kommt.
    Auch hinkt der Vergleich mit einem Tiguan ein wenig, da vergleicht man schon wieder ein bisschen Äpfel und Birnen, plus hätte der F.I.A.T. Konzern (damals) Heute F.C.A nicht den Diesel neues Leben mit Common Rail eingehaucht, würden wohl alle anderen Autos nur noch Benziner haben. Leider ging den Agnellis damals wie immer das Geld aus um dieses System alleine auf dem Markt zu bringen.
    Ich wollte nun ein kleines bisschen Wissen von mir verbreiten, weil ich mich sehr mit den Hintergründen von Automobilkonzernen beschäftige.
    Die Giulia ist wirklich ein sehr, sehr gutes Auto geworden. Einzig beim Einstieg hinten gebe ich Ihnen Recht,
    dass Mann oder Frau sich im Winter schnell ein schmutziges Beinkleid einfängt.
    Der Kofferraum ist für normale Menschen sicher kein Problem, für Fast Foot denkende Menschen schon.
    Solche Menschen brauchen oft schon für eine größere Einkaufstüte einen Mini Van.
    Zum Thema Reserverad hatte ich mich gefragt ob der der Testwagen vielleicht auf Run Flat Reifen rollte.
    Ich fahre seit 26 Jahren die so genannten Standuhren die immer von den Deutschen Presse Leuten schlecht gemacht werden, darum werde ich weiterhin meine Autos der Familie Agnelli und der der Familie Tata fahren die sich vor 5 Jahren meine andere Standuhr Jaguar einverleibt haben.
    In der Firma haben wir einen Seat Alhambra und einen Golf fünf.
    Gestern hatte ich erfahren das der Seat trotz Reparatur und Wartungsarbeiten in Höhe von 3500.- Euro
    in Deutschland mit nur 180 000km auf dem Tacho frischen Service und gewechselten Zahnriemen mit Lagern, Spannrolen, Flachrolen usw. den Motor Exitus hatte. Tolles Produkt, oder?
    Mit meinem damaligen AUDI A4 im Jahr 2001 konnte ich meinen Termin in Graz nicht wahrnehmen, weil uns der Turbolader flöten ging.
    Tja nun zum Golf, er ist der einzige der, naja er fährt. Starten? Er braucht ewig lang bis er mal anspringt.
    Und der viel gelobte Soft Lack innen lässt die Hütte so alt aussehen das ich mich schäme in der Rapelkiste
    Kunden mitzunehmen.
    Noch eines zum Thema Design. Die Italiener hasse ich dafür, weil sie all Ihre Top Leute den Deutschen überlassen haben. Gebe es keinen Bruno Saco, währe Mercedes seit den 70 igern Geschichte, genauso wie der ganze VW Konzern wo der erste Sciroco, Passat und Golf von Giurgiaro designt wurden.
    Bei VW war es dann auch noch der ehemalige A.l.f.a.-Romeo Designer Walter de Silva.

    Fazit für mich: Weiterhin meine Freunde, Verwandte, Bekannte usw. überreden andere Autos als aus Ihrem Land zu kaufen.

    Wieso? Mir kommt es vor(meine persönliche Meinung unter Berufung auf Meinungs Freiheit ) als ob es Rassismus nicht nur gegen Menschen gibt, sondern auch gegen Produkte die nicht aus Ihrem Land kommen.
    Darum kaufe ich auch keine Autozeitung weil die Redaktionellen bezahlten Beiträge (so ist der Fachbegriff der Presse intern in Druck, Verlag, und Digi. Medien, war selber bei der Presse, Abteilung Fernsehen )
    immer die Fahrzeuge Deutscher Provenienzen, als Sieger aller Klassen sind.
    Das hier ist kein Hass auf die Deutschen Staatsbürger, eher auf die Deutsche Presse.
    Deswegen Hass, weil ich mit meinen Standuhren nicht im Ansatz die Probleme hatte wie meine Fa. Fahrzeuge, oder Freunde Bekannte usw. mit Ihren Autos.
    Ach ja mein Chef ist nun zu Vernunft gekommen und es kommt ein Koreaner mit 7 Jähriger Garantie in die Fa. . Er hat zwar Hartplastik aber das bleibt ein paar Hundert Tausend Kilometer schön.
    Außerdem grabsche ich nicht bei jedem Stop, Ein,Aussteigen oder beim Fahren mit 130 auf der Autobahn ab, und bekomme ein Hochgefühl weil es geschäumt ist. So ein Quatsch.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Video ? Fahrbericht: 2016 Alfa Romeo Giulia Super 2.2 Diesel 180 PS, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Schreibe einen Kommentar zu Am 11. Juli 2016 gefunden … | wABss Antworten abbrechen

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]