Aston Martin DB9 GT: Der Stärkste zum Schluss

Aston-Martin-DB9-GT_2015_01Wenn sich auf dem Goodwood Festival of Speed ab dem 25. Juni der Vorhang hebt, dann steckt mit Aston Martin DB9 GT der stärkste DB9 in der elfjährigen Geschichte des Edel-Coupés unter dem feinen Zwirn. Auf dem Anwesen vom Earl of March feiert der Luxus-Brite seine Premiere. Ab 187.000 Euro gibt es dann feinste Handarbeit, auserwählte Materialien und einen Sechsliter-V12 mit 547 PS. Was die 30 Zusatz-PS auf der Straße bewirken und was die neuen Highlights im Innenraum der Edelsänfte sind, das erläutern wir in diesem Artikel.

Zum Schluss wird das britische Understatement abgelegt und voll auf Leistung gefahren. Mit seinen 547 PS ist der Aston Martin DB9 GT der Stärkste seiner Baureihe. Maximal werden hier dem 6,0-Liter-V12 620 Nm entlockt. Das potente Triebwerk beschleunigt den 2+2-Sitzer in 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das ist immerhin ein Zehntel schneller als beim normalen DB9, der es auch „nur“ auf 517 PS bringt. Die englische Edelbraut schafft es bis auf 295 km/h – ohne, dass eine elektronische Spaßbremse eingreift. Für einen optimalen und sicheren Straßenkontakt sollen adaptive Fahrwerksdämpfer sorgen. Das Schalten überlässt man dem automatisierten Sechsgang-Transaxle-Getriebe.

Aston-Martin-DB9-GT_2015_02

Neben den 30-Extra-Pferdchen bekommt der DB9 auch noch ein neues Infotainment-System (namens AMi II) mit Touchscreen, USB-Anschlüsse und Bluetooth. Außen sorgen verschiedene GT-Typenschilder, schwarz lackierte Spoiler und Splitter, schwarze 20-Zoll-Leichtmetallfelgen, schwarze Bremssättel sowie spezielle Einfassungen von Scheinwerfern und Rückleuchten für eine ansprechende Optik. Weitere verschiedene Carbon-Applikationen können optional geordert werden, was dann natürlich den Basispreis von 187.000 Euro schnell in die Höhe treibt.

Aston-Martin-DB9-GT_2015_01

Bilder: © Aston Martin

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Aston Martin DB9 GT: Der Stärkste zum Schluss, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Gumpert RG Nathalie_2019_01

Gumpert RG Nathalie: Batteriesportler mit Methanol-Brennstoffzelle

Da Elektroautos gerade bei hoher Belastung immer noch eine zu geringe Reichweite haben, sind Hybridfahrzeuge für viele Hersteller derzeit noch das … [Weiter]

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]