18 Prozent weniger Verbrauch beim Range Rover Evoque

Range Rover Evoque_2015_01Vier Jahre nach der Markteinführung wird es jetzt so langsam Zeit für eine Neuauflage von Range Rover Evoque. Immerhin haben die Britten noch von keinem Modell in so kurzer Zeit so viele Fahrzeuge (400.000 Einheiten) verkaufen können. Die Neuauflage vom Verkaufsschlager wird auf dem Genfer Autosalon vorgestellt. Neben Modifikationen an Stoßfänger, Kühlergrill und Scheinwerfer soll vor allem der frische Vollaluminium-Diesel der Ingenium-Motorenfamilie mit 18 Prozent weniger Verbrauch für anhaltende Kauflaune bei der Kundschaft sorgen.

Der Range Rover Evoque wird ordentlich aufgefrischt. Nur dezent an der Optik, dafür aber ganz ordentlich in Sachen Technik. Einzug halten soll der neue Dieselmotor, den es in zwei Leistungsstufen geben wird: einmal mit 150 und mit 180 PS. Die 150 PS-Variante soll sich mit nur 4,2 Litern auf 100 km zufrieden geben. Beim stärkeren Aggregat sollen 4,8 Liter reichen. Das entspricht zirka 18 Prozent weniger Verbrauch im Vergleich zum Vorgänger. Möglich macht das zum Beispiel der vollständig aus leichtem Aluminium bestehende Motor, der 20 bis 30 Kilo weniger auf die Waage bringt als beim Urahn des neuen Modells. Die sparsamere Version ziert ein E-Capability-Logo und treibt lediglich die Vorderräder an.

Range Rover Evoque_2015_02

Wer lieber auf Allradantrieb setzt, kann zum Si4-Benziner greifen. Der verteilt dann wie bisher seine 240 PS auf alle vier Räder und beschleunigt den Kompakt-SUV so in 7,6 Sekunden von 0 auf 100. Die Tachonadel schraubt sich mit dem Kraftprotz bis auf 217 km/h bei einem Normverbrauch von 7,8 Litern auf 100 km.

Range Rover Evoque_2015_03

Neu im Innenraum der unteren Ausstattungslinien: ein neu konzipiertes Infotainment-System mit Ach-Zoll-Touchscreen, über den Smartphone-Apps bedient werden können. In den gehobenen Varianten ist zum Beispiel ein Festplatten-Navi an Bord. Weitere Optionen sind eine per Fußbewegung unter dem Heck bedienbare elektrische Heckklappe oder auch der Spurhalteassistent. Der Spurverlassenswarner und der Notfall-Bremsassistent gehören zur Serienausstattung. Der Evoque ist das erste Modell der Briten mit optionalen adaptiven Voll-LED-Scheinwerfern. Zu den Preisen ist bislang noch nichts bekannt.

Range Rover Evoque_2015_01

Bilder: © Land Rover

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]