Mazda 2: Weg vom Kleinwagen-Image

Mazda_2_2015_01Der Mazda 2 schielt schon mal kräftig in Richtung Kompaktklasse. Der kleine Japaner will weg vom Kleinwagen-Image und endlich auch bei den großen Brüdern mitspielen. Der Hersteller spricht von einem Kleinwagen mit gehobenen Ansprüchen, der sich preislich und ausstattungstechnisch selbstbewusst zeigt, auch wenn er mit 12.790 Euro nicht das günstigste Fahrzeug am Markt ist. Dafür gibt es neben der Standardausstattung auch schon ein paar serienmäßige Optionen, die sich sonst eher in der Aufpreisliste wiederfinden wie zum Beispiel die Berganfahrhilfe oder elektrische Außenspiegel.

Ein Kleinwagen, der mehr will: der Mazda 2. Schon die Abmessungen zeigen, dass er ordentlich zugelegt hat. 14 Zentimeter länger und ein um 8 Zentimeter verlängerter Radstand sind mal eine klare Ansage. Damit ist die 4-Meter-Marke, der Mazda 2 misst 4,06 m, geknackt. Die sorgen dann auch für bis zu 950 Liter Gepäckvolumen bei umgeklappten Sitzen. Für ein Fahrzeug, das weg vom Kleinwagen-Image will, gar nicht mal schlecht. Und trotzdem konnte das Leergewicht, zumindest das der Benziner, unter 1.000 Kilogramm gehalten werden.

Mazda_2_2015_02

Bei den Motoren gibt es zum Start jeweils 1,5 Liter Hubraum für die Benziner und die Dieselmotoren. Die Otto-Motoren kommen in den Leistungsstufen 75, 90 und 115 PS auf den Markt, wobei das kleinste Triebwerk im Zusammenspiel mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe als Basisaggregat dient. Den Selbstzünder gibt es vorerst nur mit 105 PS. Der bringt es aber auf satte 220 Nm Drehmoment, während bei den Benzinern maximal 150 Nm drin sind. Beim Verbrauch werden für die Benziner zwischen 4,7 und 4,9 Liter angegeben.

Mazda_2_2015_01

Die Basisvariante mit dem 75-PS-Triebwerk ist für 12.790 Euro zu haben. Wenn ihr knapp 2.000 Euro draufpackt (14.690 Euro), dann bekommt ihr zusätzlich noch eine Klimaanlage sowie Tempomat, teilbare Rücksitzlehne, Freisprecheinrichtung und beheizbare Außenspiegel. Ab der Ausstattungslinie „Exclusive“ stehen serienmäßig Internet-Radio sowie Zugang zu Facebook und Twitter via aha-Radio-App zur Verfügung. In der Aufpreisliste finden sich zudem noch ein Spurhalte- und Spurwechsel-Assistent, Notbremsassistent sowie LED-Hauptscheinwerfer. Für den Diesel müsst ihr mindestens 17.290 Euro hinblättern. Damit seid ihr dann, zumindest vom Preis her, schon fast in der Kompaktklasse angekommen.

Bilder: © Mazda

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Mazda 2: Weg vom Kleinwagen-Image, gefunden bei automobil-blog.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston Martin5th / 6th November 2018Photo: Drew Gibson

Aston Martin DBX: Erstes SUV der Marke kommt Ende 2019

Das SUV-Segment boomt und so kommen auch die Engländer an den großen Kraftprotzen nicht vorbei. Ende 2019 kommt nun mit dem Aston Martin DBX das erste … [Weiter]

Aston Martin DBS 59_2019_01

Aston Martin DBS 59: Hommage an Sieg in Le Mans

1959 feierten die Engländer einen Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans und damit wohl einen der größten Motorsport-Erfolge in der … [Weiter]

McLaren Speedtail_2019_02

McLaren Speedtail: 1.050 PS für den F1-Nachfolger

Endlich ist er da, der bereits 2016 angekündigte F1-Nachfolger. Der McLaren Speedtail wird mit seinen 1.050 PS und dem Top-Speed von 403 km/h zum … [Weiter]