Mitsubishi: Mit drei neuen Studien zur Tokio Motor Show

Mitsubishi Concept GC-PHEV_2013_01 In der Heimat präsentiert es sich eben doch am besten und so scheint sich Mitsubishi die diesjährigen Neuheiten-Highlights für die Tokio Motor Show (22. November bis 1. Dezember 2013) aufgehoben zu haben. Hatten sich die Japaner auf der IAA noch sehr zurückgehalten, so starten sie jetzt zuhause mit drei neuen Studien so richtig durch. Dabei dürfte man zumindest mit einem Auto bei den Landsleuten ziemlich gut ankommen. In Europa dürfte dieser Wagen allerdings wenig Chancen haben. Hier servieren wir euch alle Details.

Auf der Tokio Motor Show geht Mitsubishi aufs Ganze und stellt gleich drei neue Studien vor. Den Anfang macht der Mitsubishi EK Space. Ein kleiner und vor allem nach europäischen Designvorstellungen ziemlich komisch aussehender Wagen, der aber den Japanern jede Menge Vorteile bringen soll. So fällt der ultrakurze, dafür aber mit über 1,70 m Dachhöhe sehr hohe Wagen unter die Kategorie der Hochdach-Minis. Dafür muss sein Besitzer dann weniger Steuern bezahlen und braucht außerdem keinen Parkplatz vorweisen. Ein Pluspunkt in Großstädten wie Tokio mit chronischer Parkplatznot.

Mitsubishi_eK_Space_2013_01

Der Dreizylinder hat lediglich 660 ccm Hubraum, aus denen 64 PS gepresst werden. Bei der Ausstattung setzen die Japaner auf eine elektrisch öffnende Schiebetür, eine Klimaanlage mit Touchpanel und spezielles UV-absorbierendes Glas für die riesigen Fenster. Optional erhältlich sind zudem Allrad-Antrieb und eine Rückfahrkamera. Beides dürfte bei dieser kleinen Stadtkugel allerdings wenig Sinn machen. Anfang 2014 soll der Wagen, der in Zusammenarbeit mit Nissan entsteht, dann auf den japanischen Markt kommen.

Mitsubishi Concept GC-PHEV_2013_01

Das Concept GC-PHEV ist dagegen ein wahrer Fullsize-SUV mit einem Plugin-Hybrid, der aus dem Plugin-Outlander stammen könnte. Und wie es sich für einen echten Gelände-Mitsubishi gehört, gibt es hier natürlich das Allradsystem S-AWC. Gerüchten zufolge könnte diese Studie dann sogar als Nachfolger des seit 2006 gebauten Pajero daherkommen.

Mitsubishi Conceptfahrzeuge_2013_01

Eine Klasse unter dem vermeintlichen Pajero-Nachfolger hält Mitsubishi den Kompakt-SUV XR-PHEV bereit. Hier gibt es dann einen Leichtbau-Plug-in-Hybrid in Verbindung mit dem Frontantrieb. Damit sollen dann exzellente Umweltdaten mit sportlicher Agilität verbunden werden. Dieses Auto wird als Nachfolger für den Mitsubishi ASX gehandelt. Man darf also gespannt sein, was die Japaner in Tokio zeigen werden und was sie letztendlich davon umsetzen können.

Bilder: © Mitsubishi

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]