>

IAA: Jaguar C-X 17 – Eine Raubkatze fürs Gelände

Jaguar_C_X17_2013_01 Bisher war Jaguar immer für schnelle, flache Luxus-Sportwagen bekannt, aber auch diese Marke kann sich dem Wachstumsmarkt SUV nicht länger verschließen und bringt als Konkurrenz zu den Platzhirschen Audi Q5, Porsche Cayenne oder BMW X5 den C-X 17 mit auf die Frankfurter IAA. Hoch mit ausreichend Bodenfreiheit kann man in dieser Raubkatze den Ausritt ins Gelände schon einmal wagen. Und das Ganze soll laut den Angaben der Engländer dann auch flott gehen. Topspeed-Werte von über 300 km/h sollen mit dem Offroad-Kater drin sein.

Im SUV-Segment boomt es und da will auch der Premium-Hersteller Jaguar natürlich ein Stück vom Kuchen abbekommen und bringt auf der IAA den C-X 17 raus. Ein markanter, riesiger Kühlergrill und schmale, böse dreinschauende LED-Leuchten machen diese Studie schon einmal rein äußerlich zu einer echten Raubkatze. Unter der Karosse steckt eine Alu-Konstruktion, die wie bei anderen Herstellern auch, als modulare Aluminium-Monocoque Architektur ausgeführt ist. Die soll dann die Grundlage vieler künftiger Jaguar-Modelle bilden.

Jaguar_C_X17_2013_02

Rein äußerlich also schon mal ein Modell. Im Inneren sieht das Ganze leider so aus, als hätten die Designer zu viele Folgen Deep Space Nine gesehen. Im verspielten Innenraum gibt es jede Menge gebürstetes Aluminium und Acryl-Flächen. Nicht gerade das, was sich der englische Großgrundbesitzer unter gediegener Salon-Atmosphäre vorstellt, die er von Jaguar gewohnt ist. Auf der Mittelkonsole noch mehr neumodischer Schnickschnack: ein Joystick, mit dem sich das Multimedia-System bedienen lässt.

Jaguar_C_X17_2013_03

Konkrete Angaben zur möglichen Motorisierung gab es vorerst nicht. Versprochen wurden lediglich Topspeed-Werte jenseits der 300 km/h. Dafür sollen neu entwickelte Vierzylinder-Aggregate sorgen. Ob wir davon in einer Serienvariante etwas zu sehen bekommen werden und wann diese rauskommen könnte, ist ebenso leider unbekannt. Wir bleiben für euch dran.

Jaguar_C_X17_2013_01

Bilder: © Jaguar

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Audi A3 e-tron 007

Der neue Audi A3 Sportback e-tron im Fahrbericht

Es entbehrt ja nicht einer gewissen Ironie, den neuen Audi A3 e-tron in einer alten Elektromotoren-Fabrik vorzustellen. Während ganze … [Weiter]

F-Type Coupe-001

Jaguar F-Type S Coupé und F-Type R Coupé im Fahrbericht

Von den ersten Sonnenstrahlen eines, wie sich später zeigen wird, wunderbaren Frühsommertages werde ich sanft geweckt. Verschlafen trotte ich Richtung … [Weiter]

Seat Leon Cupra Hinten

Seat Leon Cupra 280: der neue Ring-Hero im Fahrbericht

Die Inszenierung war natürlich perfekt: erst den Rundenrekord für serienmäßige und frontgetriebene Fahrzeuge in den Asphalt der … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Opel_Corsa_E_OPC_Preview_2014_01

Neuer Opel Corsa E OPC kommt 2015

2015 soll endlich die Sportversion des beliebtesten Kleinwagens von Opel, dem Corsa E OPC kommen. Der soll viel leichter werden als die Serienversion, … [Weiter]

Volkswagen_R_Golf_Kombi_Preview_2015_01

VW Golf R Variant kommt 2015

Der sportliche VW Golf R Variant kommt 2015. Jetzt wurde der neue Sport-Kombi von den Erlkönig-Jägern von TouriClips auf dem Nürburgring erwischt. Und … [Weiter]

Mazda MX-5_Preview_2015_01

Vorschau Mazda MX-5 2015

Der neue Mazda MX-5, der wohl im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen wird, dürfte wohl um 100 kg leichter sein als bisher und somit nur noch knapp eine … [Weiter]

Neue Sportwagen:

F-Type Coupe-001

Jaguar F-Type S Coupé und F-Type R Coupé im Fahrbericht

Von den ersten Sonnenstrahlen eines, wie sich später zeigen wird, wunderbaren Frühsommertages werde ich sanft geweckt. Verschlafen trotte ich Richtung … [Weiter]

Mc Laren P1 GTR_2014_01

1.000 PS für den Zweitwagen: McLaren P1 GTR

Wer das Glück hat, schon einen normalen McLaren P1 in der Garage stehen zu haben und mal wieder Lust auf was Neues hat, der kann sich mit dem McLaren … [Weiter]

24-Stunden-Rennen-Nurburgring-2014-001

24-Stunden-Rennen am Nürburgring: die besten Fotos

Das Team Phoenix Racing aus Meuspath hat das 42. ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen 2014 auf dem Nürburgring gewonnen. Nach einem enorm abwechslungsreichen … [Weiter]