>

IAA: Jaguar C-X 17 – Eine Raubkatze fürs Gelände

Jaguar_C_X17_2013_01 Bisher war Jaguar immer für schnelle, flache Luxus-Sportwagen bekannt, aber auch diese Marke kann sich dem Wachstumsmarkt SUV nicht länger verschließen und bringt als Konkurrenz zu den Platzhirschen Audi Q5, Porsche Cayenne oder BMW X5 den C-X 17 mit auf die Frankfurter IAA. Hoch mit ausreichend Bodenfreiheit kann man in dieser Raubkatze den Ausritt ins Gelände schon einmal wagen. Und das Ganze soll laut den Angaben der Engländer dann auch flott gehen. Topspeed-Werte von über 300 km/h sollen mit dem Offroad-Kater drin sein.

Im SUV-Segment boomt es und da will auch der Premium-Hersteller Jaguar natürlich ein Stück vom Kuchen abbekommen und bringt auf der IAA den C-X 17 raus. Ein markanter, riesiger Kühlergrill und schmale, böse dreinschauende LED-Leuchten machen diese Studie schon einmal rein äußerlich zu einer echten Raubkatze. Unter der Karosse steckt eine Alu-Konstruktion, die wie bei anderen Herstellern auch, als modulare Aluminium-Monocoque Architektur ausgeführt ist. Die soll dann die Grundlage vieler künftiger Jaguar-Modelle bilden.

Jaguar_C_X17_2013_02

Rein äußerlich also schon mal ein Modell. Im Inneren sieht das Ganze leider so aus, als hätten die Designer zu viele Folgen Deep Space Nine gesehen. Im verspielten Innenraum gibt es jede Menge gebürstetes Aluminium und Acryl-Flächen. Nicht gerade das, was sich der englische Großgrundbesitzer unter gediegener Salon-Atmosphäre vorstellt, die er von Jaguar gewohnt ist. Auf der Mittelkonsole noch mehr neumodischer Schnickschnack: ein Joystick, mit dem sich das Multimedia-System bedienen lässt.

Jaguar_C_X17_2013_03

Konkrete Angaben zur möglichen Motorisierung gab es vorerst nicht. Versprochen wurden lediglich Topspeed-Werte jenseits der 300 km/h. Dafür sollen neu entwickelte Vierzylinder-Aggregate sorgen. Ob wir davon in einer Serienvariante etwas zu sehen bekommen werden und wann diese rauskommen könnte, ist ebenso leider unbekannt. Wir bleiben für euch dran.

Jaguar_C_X17_2013_01

Bilder: © Jaguar

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Ford Grand Tourneo Connect

Der neue Ford Tourneo Connect und Grand Tourneo Connect im Fahrbericht

Als Familienvater ist man im Grunde ja immer auf der Suche nach dem perfekten Familienauto. Natürlich soll möglichst viel reinpassen, zu teuer darf … [Weiter]

MBRT14-04

Mercedes-Benz Roadtrip 2014: von Cops, Alligatoren-Geschnetzeltem und der neuen C-Klasse

In Houston, Texas, stehen die Sterne nicht nur am Himmel, sondern auch in Tiefgaragen. Zumindest in der vom Hotel Icon. Und das auch dann, wenn die … [Weiter]

Seat Leon ST Heck

Mit dem neuen Seat Leon ST 1.4 TSI durch Barcelona. Fahrbericht

Eigentlich kaum zu glauben: die spanische Automarke Seat bildet bereits seit zweieinhalb Jahrzehnten den emotionalen, dynamischen und eher … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

bmw-pininfarina-gran-lusso-coupe_9er

Tüftelt BMW an der 9er Reihe?

Einem Bericht von Auto Motor Sport zufolge wird am Ende dieses Monats auf der Auto China in Peking ein BMW 9er Konzeptmodell vorgestellt. Dies könnte … [Weiter]

Tesla_Model_S_2013_Brand_01

Tesla Motors zieht Konsequenz aus Brandfällen

Da es im letzten Jahr zu mehreren Brandunfällen beim Modell S kam, hat Tesla reagiert und will nun mit einem gepanzerten Boden aus Titanlegierung … [Weiter]

BMW_Zentrum_Spartanburg01

BMW X7 offiziell bestätigt

Erst vor kurzem hat BMW das Werk im us-amerikanischen Spartanburg aufgerüstet (wir berichteten). Was zunächst heiß spekuliert wurde, ist nun … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Chevrolet Corvette ZR06 Convertible_2014_02

Corvette Z06: 633 PS für das heiße Cabrio

Erstmals seit 1963 wird es mit der Corvette Z06 wieder ein Cabrio in der Power-Variante geben. 633 PS aus einem neu entwickelten Kompressor-V8 setzen … [Weiter]

projectf-ugur-sahin-01

Project F: Ugur Sahin baut virtuell den Ferrari 458 um

Obgleich zunächst in virtueller Version präsentiert, scheint es für das „Project F“ schon Interessenten zu geben. Wie die niederländischen … [Weiter]

Neuer Subaru WRX STI bereits ab 41.900 Euro erhältlich / Beide Versionen deutlich günstiger als ihre Vorgänger inklusive Fünfjahres-Garantie / Attraktiver Supersportler für den Alltagseinsatz

Neuer Subaru WRX STI wird günstiger

Im Januar ist er in Detroit vorgestellt worden und nun wird er letztlich auch auf die deutschen Straßen losgelassen. Und das Beste: der neue Subaru … [Weiter]