BMW Concept Active Tourer Outdoor wird auf der Messe „OutDoor“ präsentiert

BMW Concept Active Tourer Outdoor_2013_01 Erstmals wird ein neuer Wagen von BMW auf der Messe „OutDoor“ in Friedrichshafen präsentiert. Das Concept Active Tourer Outdoor richtet sich an Leute, die gerne umweltfreundlich draußen in der Natur unterwegs sind. Der Plugin-Hybrid soll Komfort, dynamisches Design, großzügige Raumfunktionalität und den intelligenten Zugang zu BMW ConnectedDrive Diensten zusammenführen. Die Präsentation des Autos wird von prominenten Gästen wie dem Extrembergsteiger Stefan Glowacz und anderen outdoor-erfahrenen Experten begleitet.

Wenn sich am Freitag, den 12. Juli in Friedrichshafen auf der Messe „OutDoor“ der Vorhang für das Concept Active Tourer Outdoor hebt, dann wird BMW erstmals ein Auto auf einer Freizeitmesse präsentieren. Aber wo sollte man auch sonst besser einen Wagen für die mobile Gesellschaft vorstellen, der sich an Leute richtet, die sich am liebsten im Freien bewegen? Weil die Leute, welche die Natur lieben, diese natürlich auch schützen wollen, ist dieses Auto umweltschonend als Plugin-Hybrid ausgeführt. Für den Vortrieb sorgt eine Kombination aus einem 1,5 Liter-Motor mit BMW TwinPower Turbo Technologie und einem Elektrosynchronmotor. Der Sechszylinder leistet 190 sportliche PS und beschleunigt das Umwelt-SUV in weniger als acht Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das umweltfreundlich nicht immer gleich langsam und gemächlich sein muss, zeigt auch der Top-Speed, der bei rund 200 km/h liegt. Und dass solche Raserei nicht gleichbedeutend mit hohem Spritverbrauch ist, zeigt der kombinierte Verbrauch, der bei nur 2,5 l auf die Normdistanz liegen soll. Laut BMW soll dieser grüne Flitzer dann auch weniger als 60 g CO2/km ausstoßen.

BMW Concept Active Tourer Outdoor_2013_02

Ergänzt wird das Ganze von einer BMW-Eigenentwicklung. Der Elektrosynchronmotor wird aus Akkus gespeist und wenn diese voll geladen sind, dann reicht das für 30 km rein elektrischen Vortrieb. Ideal also für die Fahrt zum Bäcker um die Ecke, zum Büro in den benachbarten Stadtteil oder eben auch, wenn man schon in den Alpen wohnt, auch zum Trip an den nächsten Kletter-Fels. Laden lässt sich der Lithium-Ionen-Akku an jeder 220-Volt-Steckdose. Aber auch die zurückgewonnene Bremsenergie und, wenn nötig, der Verbrennungsmotor laden den Stromspeicher wieder ein Stück weit auf. Um eine möglichst große Reichweite zu garantieren, musste natürlich auch der Stromverbrauch der anderen Verbraucher im Auto reduziert werden. Im sogenannten ECO PRO Modus wird zur weiteren Effizienzsteigerung beispielsweise bei passenden Gelegenheiten die Leistung der Innenraumklimatisierung sowie weiterer elektrischer Komfortfunktionen verringert, was die Akkulaufzeit dann natürlich wieder erhöht. Und mithilfe einer optimierten Ladestrategie lassen sich bis zu zehn Prozent Energie sparen. Im Segel-Modus wird die ECO PRO-Variante dann zwischen 50 und 160 km/h in zwei Stufen aktiviert. Bei einer Geschwindigkeit von bis zu 125 km/h wird der Verbrennungsmotor im Schubbetrieb vollständig abgeschaltet. Bis 160 km/h wird dieses Aggregat dann komplett vom Antriebsstrang entkoppelt.

BMW Concept Active Tourer Outdoor_2013_03

BMW Concept Active Tourer Outdoor_2013_01
Bilder: ©BMW

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-Volante_2018_01

Aston Martin DB11 Volante: Offener Gran Turismo kommt im Frühjahr 2018

Die Briten renovieren ihre Modellpalette: Den Startschuss gibt pünktlich zum Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2018 der offene Gran Turismo Aston … [Weiter]

mobil1-instagram-1-3-600x600

Mit Mobil 1 und dem Porsche 911 GT3 in die Klimakammer

Autoblogger-Kollege Jens Stratmann soll ja durchaus vielseitig sein. Fährt gerne Auto. Fährt gerne Mountainbike. Und war auch schon mal im … [Weiter]

Seat Leon Cupra R-IAA-2017-01

Seat Leon Cupra R: Der stärkste Seat aller Zeiten feiert Premiere auf der IAA 2017

In der letzten Woche zeigte Seat-Boss Luca de Meo schon einmal den nagelneuen Seat leon Cupra R. Jetzt haben die Spanier den 310 PS starken Kompakten … [Weiter]