Genf 2013: Brabus 800 Roadster – erst bei 350 km/h ist Schluss

Brabus_800_Roadster_2013_02 Auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon Anfang März präsentieren die Edel-Tuner von Brabus einen Wagen mit sage und schreibe 800 PS. Auf der Basis des eigentlich auch schon ziemlich sportlichen Mercedes SL 65 AMG hat man mit dem Brabus 800 Roadster nun den schnellsten Zweisitzer der Welt auf die Räder gestellt. Erst bei 350 km/h wird diese Waffe von der Elektronik eingebremst. Der Zwölfzylinder-Biturbo sorgt für ein brachiales Drehmoment von 1.420 Nm.

Dieses Doppelturbosystem mit je zwei Spezialkrümmern mit integrierten Turbinengehäusen und Hochleistungsladern entlockt dem System noch mehr Leistung. Die Ingenieure verbauten zusätzlich noch vier wassergekühlte Ladeluftkühler, die unter der Carbon-Lufthutze der Motorhaube Platz finden. Speziell für diesen Wagen konstruierte man bei Brabus eine spezielle Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit Metallkatalysatoren und keramikbeschichteten Endrohren im charakteristischen Brabus-Design. Und der Clou: Vom Lenkrad aus kann der Pilot den Sound des Wagens beeinflussen. Per Knopfdruck kann zwischen dem ruhig dahinbrummenden „Coming Home“-Modus und einem betont sportlichen Motorsound gewählt werden. Dafür sorgt die integrierte Abgasklappensteuerung. Die Kraftübertragung übernimmt ein AMG Speedshift Plus 7G-Tronic-Getriebe, dass entweder manuell oder automatisch über die Alu-Schaltwippen am Lenkrad geschaltet wird.

Brabus_800_Roadster_2013_01

Ein spezielles Steuermodul für das ABC-Fahrwerk sorgt dafür, dass die Karosse der Straße um 25 mm näherkommt. Und ein Differenzial mit 40 Prozent Sperrwirkung soll für weiteren Fahrspaß sorgen. Das Carbon eine wichtige Rolle im Karosseriebau des 800er`s spielt, muss wohl nicht extra erwähnt werden. So ist zum Beispiel der komplette Bodykit aus diesem Material gefertigt. 20-Zoll große Brabus Monoblock R „Platinum Edition“-Schmiederäder sorgen auch untenrum für einen schicke Optik. Im Innenraum werden, wie bei den Edel-Tunern üblich, nur feinste Materialien verbaut. Über Preise schweigt man sich zunächst aus, aber billig wird das Ganze sicher nicht.

Brabus_800_Roadster_2013_04

Brabus_800_Roadster_2013_03

Brabus_800_Roadster_2013_02

Bilder: ©Brabus

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]