Genf 2013: Citroën C3 mit neuem Gesicht

Citroen_C3_2013_01 Der Citroën C3 wurde optisch und technisch überarbeitet und wird Anfang März auf dem Genfer Automobilsalon erstmals vorgestellt. Nur einen Monat später kommt der Wagen dann auch schon in die Autohäuser. Von der Vorgängerversion verkauften die Franzosen bislang fast drei Millionen Einheiten. Einen ähnlichen Erfolg erhofft man sich nun auch vom Neuen. Ob die neuen PureTech-Motoren die vollmundigen Versprechungen der Marketingabteilung in Paris auch in der Praxis bestätigen können, bleibt abzuwarten.

Optisch ist beim C3 des Modelljahres 2013 einiges neu. Diese Neuerungen stechen vor allem an der Front des Wagens gleich ins Auge. Der Lufteinlass wurde, wie auch schon bei den Schwestermodellen, deutlich überarbeitet. Die Designer haben sich auch um die Neugestaltung der Scheinwerfer gekümmert. Diese sind jetzt deutlich weiter in Richtung der Kotflügel gezogen und werden durch das in die Breite gezogene Markenlogo verbunden. Hinter den Glasabdeckungen führen LED-Lichtleisten diese Verbindung weiter fort und sorgen damit außerdem dafür, dass man auch im Hellen gut von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen werden kann. Auffallendste Neuerung ist die bis weit in die Dachpartie hineingezogene Zenith-Windschutzscheibe. Sie soll die Rundum-Sicht des Fahrers erhöhen und natürlich jede Menge Licht ins Wageninnere durchlassen. Am Heck fallen die neugestalteten Rückleuchten auf.

Citroen_C3_2013_02

Im Innenraum wurden dem C3 neue Oberflächenmaterialien und Applikationen verpasst. Dazu soll es auch noch neue Ausstattungsoptionen samt neuartigem Navigations- und Audiosystem geben. Aber eigentlich kommt das Cockpit des Kleinwagens eher praktisch und nüchtern gestaltet daher. Eine Designrevolution ist den Entwicklern hier leider wahrlich nicht gelungen. Da hätte man ruhig etwas mutiger sein können. Unter der Motorhaube gibt es für den Kunden zwei neue Dreizylinder-Benziner mit 1,0 und 1,2 Liter Hubraum sowie 68 und 82 PS Einzug. Ergänzt wird die Motorenpalette von fünf Dieselmotoren mit einer Leistung von 70 bis 115 PS. Die neuen, schon angesprochenen PureTech-Motoren sollen die Leistung des Wagens um 15 % steigern und eine sagenhaft klingende Verbrauchseinsparung von 25 % mit sich bringen. Mit diesen effizienteren Motoren soll man dann auch noch umweltschonend unterwegs sein können (ab 87 g CO2/km). Klingt doch schon alles viel zu gut um wahr zu sein, könnte man meinen. Was das alles kosten soll, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Citroen_C3_2013_03

Citroen_C3_2013_01

Bilder: ©Citroën

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]