Rallye-WM: VW fährt in Monte Carlo auf Platz 2!

VW Motorsport Rallye WM 2013 Monte Carlo

Mit einem solchen Ergebnis hatten nur die kühnsten Rallye-Optimisten gerechnet – und zuletzt wohl die Verantwortlichen bei Volkswagen Motorsport: das offizielle Debüt in der Rallye WM bei der Rallye Monte Carlo schlossen die Wolfsburger mit dem VW Polo R WRC auf Rang 2 ab.

VW Motorsport Rallye WM 2013 Monte Carlo

Bei widrigsten Wetterbedingungen mit einem Wechsel aus Schnee, Eis und nassem Asphalt sowie bei strahlendem Sonnenschein, dichtem Nebel und auch Dauerregen fuhr die Paarung Ogier/Ingrassia beim Klassiker durch die französischen Seealpen hinter (Überraschung!) den neunmaligen Weltmeistern Sébastien Loeb/Daniel Elena (F/MC, Citroën) auf den zweiten Platz. Dabei konnten Sébastien Ogier und Julien Ingrassia vom Start weg Top-Zeiten erzielen und sogar zwei WP-Bestzeiten für sich verbuchen.

VW Motorsport Rallye WM 2013 Monte Carlo

Doch die Wetterkapriolen machen eine realistische Einschätzung über die Konkurrenzfähigkeit der VW Polo R WRC unmöglich, konnten viele WP-Abschnitte doch kaum mit adäquaten Geschwindigkeiten zurückgelegt werden. Polo-Pilot Ogier: „Das waren die wohl schwierigsten Bedingungen bei der Rallye Monte Carlo, die ich je erlebt habe. Gerade heute, beim ersten Durchgang auf dem Col de Turini, war es so extrem rutschig, dass Geschwindigkeiten von mehr als 20 km/h nicht drin waren. Es ging nur darum, das Auto auf der Straße zu halten.“ Und weiter: „Wir müssen die ersten Schotter-Rallyes abwarten, um wirklich aussagekräftige Erkenntnisse über unseren Leistungsstand zu erhalten.“

VW Motorsport Rallye WM 2013 Monte Carlo

Jost Capito, Volkswagen Motorsport-Direktor zeigte sich zwar überrascht, aber VW Motorsport auf dem richtigem Wege: „Rang zwei bei der ersten Rallye des Polo R WRC ist mehr als wir jemals hätten erwarten können. Das Team hat an den vergangenen vier Rallye-Tagen einen herausragenden Job gemacht und die Autos perfekt vorbereitet. Die Rallye Monte Carlo ist die komplexeste im Kalender und hier hat das Team gezeigt, dass es bereit für die Aufgabe Rallye-WM ist.“

VW Motorsport Rallye WM 2013 Monte Carlo

Die VW-Teamkollegen Jari-Matti Latvala und Miikka Anttila lagen bis kurz vor dem Ende der „Monte“ ebenfalls auf Top-Five-Kurs, mussten aber den extrem schwierigen Bedingungen mit Schneematsch und Eisplatten Tribut zollen und schieden nach einem Ausrutscher auf der legendären Prüfung über den Col de Turini aus.

VW Motorsport Rallye WM 2013 Monte Carlo

Update: jetzt gibt´s auch ein Video vom VW Polo R WRC auf die Ohren und Augen!

[Fotos, Video: ©Volkswagen Motorsport GmbH]

 

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Cupra

Seat: „Cupra“ wird eine eigene Marke

Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Hochleistungsmarke aus. Gleichzeitig präsentiert der spanische Automobilhersteller … [Weiter]

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]