Peugeot 301: Vorstellung

Mit dem 301 führt Peugeot Ende 2012 ein neues, eigenständiges Modell ein, das speziell dazu entwickelt wurde, Neukunden in internationalen Märkten zu erobern. Weltpremiere hat das Fahrzeug auf dem Pariser Autosalon im September.

Peugeot 301

Peugeot 301

Ab November wird der 301 dann zunächst in der Türkei verkauft. Außerdem wird die viertürige Stufenheck-Limousine in ausgewählten Märkten in Europa und Osteuropa, Südamerika, Afrika, den Golf-Staaten und weiteren Schwellenländern angeboten. Gleichzeitig mit dem 301 erneuert Peugeot seine Namensgebung rund um die Null in der Mitte. Im Rahmen seiner Internationalisierungsstrategie benutzt das Unternehmen für seine neuen Markt erobernden Modelle die Endziffer „1“. Die Benennung von Modellen mit der „8“ am Ende bleibt künftig auch bei den Nachfolgegeneration der aktuellen Baureihen bestehen. Die erste Ziffer ordnet das Fahrzeug seinem Segment zu und bleibt, unabhängig vom Markt, erhalten.

Unter der Endziffer „1“ werden dem 301 weitere Eroberungsmodelle in den volumenstarken Kernsegmenten folgen. Die auf spezifische Kundenerwartungen angepassten Fahrzeuge sollen sich durch einen niedrigen Basispreis und ein sehr gutes Preis-Wert-Verhältnis auszeichnen. Bei ihnen stehen auch stark Qualitäten wie Robustheit und Funktionalität im Fokus.

1929 begann Peugeot mit dem 201 die Tradition der Nummerierung mit drei Ziffern und der Null in der Mitte. Der 201 war das 201. Projekt der Marke. Diese Nomenklatur hat sich gegen Ende der 90er Jahre weiterentwickelt, als zwei Buchstaben hinzugefügt wurden, um zwischen den Karosserieformen zu unterscheiden (CC und SW). Im Jahr 2005 wurde es schließlich um die Doppelnull in der Mitte erweitert, die Modelle mit Van-Architektur – wie den 3008 oder 5008 – bezeichnet.

[Quelle: Peugeot, Auto-Medienportal]

Neue Tests und Fahrberichte:

20190702_101707

Gebrauchtreifentests für mehr Transparenz: Wie sicher sind Reifen mit Mindestprofil?

Der Reifenkauf ist keine einfache Sache, doch seit 2012 können Verbraucher bestimmte Kriterien mit Hilfe des Reifenlabels vergleichen. Diese Kriterien … [Weiter]

Lackierung "Encre-Blau"

Ein Design-SUV mit Attitude: Der neue DS 7 Crossback Puretech 180 im Alltagstest

Außergewöhnliches Design und top gestylt bis unter die Motorhaube. Dieser besondere Franzose hat Stil. Doch was steckt sonst noch in dem … [Weiter]

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]