Motor-Talk bläst zum Angriff

Europas größte Auto-Community „Motor-Talk“ schickt sich an, den redaktionellen Auto-Portalen im Netz das Leben noch schwerer zu machen und zum Online-Vollsortimenter zu avancieren. Bereits seit Längerem existiert auf dem Portal, das einst als schnödes Forum angefangen hatte, ein Magazin-, News- und Blog-Bereich, der zu einem großen Teil mit Fremdinhalten bestückt wurde. Vor Kurzem dann gab es einen Relaunch mit dem Ergebnis, dass User-Inhalte (die eigentliche Daseinsberechtigung?) optisch noch weiter in den Hintergrund rückten – zugunsten einer sehr, sehr magazinigen und durchaus schicken Struktur mit oppulenter Aufmacher-Box.

Motor-Talk Relaunch

Motor-Talk Relaunch

Jetzt schockt Motor-Talk mit einer Personalie, die den redaktionellen Auto-Publishern im Web die eine oder andere Schweißperle aufs Antlitz zaubern könnte: der langjährige Axel Springer-Mann Timo Friedmann, zuletzt verantwortlich für das Ressort Auto&Verkehr bei der Bild am Sonntag, stößt als neuer Chefredakteur zu Motor-Talk und soll dort den redaktionellen Bereich massiv ausbauen. Eine Investition in den sicherlich nicht billigen Springer-Mann deutet auf ehrgeizige Ziele hin.

Meedia.de zitiert Friedmann mit den Worten „Unser Ziel ist es, jeden Autobesitzer und Autofan umfassend zu allen Themen der Mobilität zu informieren“. Und weiter: „Langfristig wollen wir die größte Auto-Community zu einer treibenden Kraft im automobilen Nachrichtensektor entwickeln. Das Feedback der Community-Mitglieder wird dabei eine spannende Quelle für Antrieb und Informationen“.

Dieses Ziel ist aus strategischer wirtschaftlicher Sicht absolut nachvollziehbar: die Community weiß Motor-Talk in seinem Rücken. Relevantes Wachstumspotenzial dürfte nur die Erweiterung des Angebots bieten.

Bereits jetzt erreicht Motor-Talk laut IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern) rund 15 Mio. Visits jeden Monat. Das sind mehr als doppelt soviele Visits wie der bisherige Platzhirsch der redaktionellen Auto-Spezialisten, autobild.de, jeden Monat erreicht. Und das Dreifache der Reichweite von auto-motor-und-sport.de.

Einen großen Anteil an dieser Reichweite haben allerdings nicht nur die weit über 2 Mio. offiziell registrierten Mitglieder der Motor-Talk-Community, sondern aller Wahrscheinlichkeit nach vor allem Besucher, die über Suchmaschinen auf das Angebot von Motor-Talk gelangen. Schon jetzt ist Motor-Talk bei nahezu jeder Suchanfrage, die irgendetwas mit Autos zu tun hat, bei Google ganz oben mit dabei. Diverse Suchmaschinen-Experten-Tools weisen für Motor-Talk eine weitaus höhere Suchmaschinensichtbarkeit verglichen mit anderen redaktionellen Auto-Seiten aus.

Meist führen die angezeigten Suchergebnisse nur auf Foren-Threads. Mit dem angestrebten Ausbau redaktioneller Inhalte dürfte die Suchmaschinen-Sichtbarkeit allerdings signifikant weiter gesteigert werden, Motor-Talk also weiterhin und sogar verstärkt Konkurrenten verdrängen.

Und auch aus Vermarktungssicht dürfte Motor-Talk seinen Wettbewerbern – darunter pikanterweise autobild.de und der Auto-Channel von bild.de, beides Angebotes des 20%-Investors Axel Springer AG – das Leben schwer machen: war im Zuge des Social Media-Hypes in den letzten Jahren schon erkennbar, dass Online-Werbebudgets zu Motor-Talk wanderten, so wird dieser Trend mit Ausbau einer zusätzlichen Kernkompetenz mit Sicherheit weiter zunehmen und Motor-Talk verstärkt klassische Media-Budgets zusätzlich zu Social Media-Budgets einfahren.

Bei Axel Springer wird man offiziell auf dufte Synergiepotenziale verweisen, die ein starkes Motor-Talk bietet. Intern dürfte der Motor-Talk-Angriff auf die Kernkompetenz der Verlage jedoch etwas angespannter verfolgt werden…

Autor: Moritz Nolte

Kommentare

  1. Felix Manz meint:

    Oha Timo Friedmann, war der nicht mal vorgesehen für den Titel „schlechtester Auto-Journalist der Neuzeit?“. Allem Anschein nach wollte Springer, den autotechnisch erfrischend unbeleckten Friedmann (immer noch schön seine Interpretation eines BMW 535i als 3,5-Liter), endlich loswerden. Kritisch ist er, aber leider auch ahnungslos. Naja Motortalk ist ein starkes Forum, die werden das verkraften.

  2. Stefan meint:

    Dieser Timo Friedmann geht gar nicht! So ein peinlicher Typ….

Trackbacks/ Pingbacks

  1. Neue MOTOR-TALK Startseite…

    Hi Oli, hinsichtlich der Qualität der News dürfte folgende Meldung für dich spannend sein: http://www.automobil-blog.de/2012/05/10/motor-talk-blast-zum-angriff/ Zum Hintergrund: Timo wichtigsten Fahrzeug-Journalisten in .de und auch durchaus als kritis…

  2. Volvo XC40…

    überall dabei 😀 Ob das dann dieser User ist? Oder schon die erste Arbeit des neuen Chefredakteurs: http://www.automobil-blog.de/2012/05/10/motor-talk-blast-zum-angriff/ :D:D:D Gruß, Olli…

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]