Vorstellung: neuer Peugeot 4008

Peugeots neues SUV „4008“ wird auf dem Genfer Autosalon Anfang März 2012 seine Weltpremiere feiern. Ab Mai geht der neue Peugeot 4008 dann Europa-weit in den Handel.

Peugeot 4008

Peugeot 4008

Der auf der Technik des Mitsubishi ASX aufbauende Peugeot 4008  hat mit 2,67 Metern den gleichen Radstand wie der größere 4007, ist bei gleicher Spurbreite aber durch die kleineren Überhänge 30 Zentimeter kürzer. Er ist 4,34 Meter lang, 1,80 Meter breit und 1,63 Meter lang und wird wahlweise als Zweirad- und Allradvariante angeboten. Der Peugeot 4008 zeigt viele der neuen Designelemente der Marke, mit denen er sich optisch auch deutlich vom Mitsubishi absetzt. Dazu gehören beispielsweise der Kühlergrill und die Leuchten in Raubkatzenoptik: Die vorderen Scheinwerfer werden durch eine Reihe LED-Tagfahrleuchten, die Heckleuchten durch drei rote Querstreifen betont. Der Offroad-Charakter wird durch den senkrecht stehenden Kühlergrill, Schutzbleche im Unterbodenbereich und verkleidete, weit ausgeschnittene Radkästen unterstrichen.

Peugeot 4008

Peugeot 4008

In der Allradvariante mit elektronischer Steuerung kann der Fahrer zwischen drei Antriebsmodi wählen. reinem Frontantrieb, zwischen Vorder- und Hinterachse bedarfgesteuertem Vierradantrieb und permanentem Allradantrieb mit Schwerpunkt Hinterachse.

In Europa kommt der 4008 mit zwei HDi-Dieselmotoren auf den Markt, in anderen Ländern gibt es auch zwei Benziner. Der kleinere 1,6-Liter-Selbstzünder hat eine Leistung von 84 kW / 115 PS und entwickelt ein Drehmoment von 270 Nm, mit Overboost sind es 280 Nm. Er unterbietet beim CO2-Ausstoß die 130-Gramm-Grenze. Die 1,8-Liter-Variante bietet 300 Nm bei 110 kW / 150 PS. Beide Modelle sind mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Stop/Start-Automatik ausgestattet.

Peugeot 4008

Peugeot 4008

Die zentrale Mittelkonsole verfügt über zwei integrierte Getränkehalter, ein Ablagefach sowie eine Taschentuchbox. Außerdem befinden sich hier die USB-, MP3- und 12-Volt-Anschlüsse. Ein weiterer 12-Volt-Anschluss ist im Kofferraum verfügbar. Das beleuchtete, durch die Klimaautomatik gekühlte Handschuhfach bietet viel Stauraum, einen Kugelschreiber- sowie einen Notizhalter. Die Getränkeboxen in den offenen Ablagefächern der Türen sind für Flaschen bis zu 1,5 Liter geeignet. Für die Rücksitzplätze stehen 2 Getränkehalter im hinteren Teil der Mittelkonsole zur Verfügung. In die Rückenlehnen der Vordersitze wurden Sitztaschen und Netze integriert.

Der 4008 bietet eine manuelle oder automatische Klimaanlage mit Pollen- und Staubfilter. Fahrer- und Beifahrersitz können elektrisch verstellt und in zwei Stufen beheizt werden. Das mit der Dachkonstruktion verbundene als Sonderausstattung erhältliche Panoramaglasdach kann elektrisch mit einer Jalousie verdunkelt werden. Die hinteren Fenster sind getönt.

Der 4008 ist serienmäßig mit einem Audio-System mit integriertem CD- und MP3-Player ausgestattet und verfügt je nach Ausführung über vier oder sechs Lautsprecher (davon 2 Tweeter). Vier Klangrichtungen (Pop, Rock, Talk und Easy) sowie drei akustische Einstellungsmöglichkeiten (Stage, Hall, Surround), ein Frequenzequalizer und ein Phasenregler zwischen den Lautsprechern erhöhen den Musikgenuss. Auf Wunsch gibt es eine HiFi-Anlage der Marke Rockford Fosgate entscheiden. Die Lautstärke passt sich der Fahrtgeschwindigkeit an und es kann aus fünf Klangrichtungen gewählt werden. Ergänzt wird das Audiosystem durch einen 710-Watt-Verstärker mit acht Kanälen sowie neun Lautsprechern. Der Subwoofer ist im Kofferraum untergebracht.

[Fotos: Peugeot]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

lotus-exige-sport-380_2017_01

Lotus Exige Sport 380: Das sind die Preise für das Topmodell

Beim neuen Topmodell der Exige-Baureihe, dem Lotus Exige Sport 380, treffen 380 PS auf ein Gewicht von nur 1.100 Kilogramm. Bislang waren es nur 350 … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

michelin_value_for_me_youtube_thumbnail_highres_1280x720_episode_02

Michelin Drivestyle: Vom Porsche Cayman GT 4 in die Sterneküche!

Die Michelin Drivestyle-Serie geht in die nächste Runde. In Episode zwei muss Helge Thomsen seine Wettschuld aus dem ersten Teil begleichen – und für … [Weiter]