IAA 2011: Bentley Continental GTC

Auch in Sachen Luxus gibt es auf der 64. IAA in Frankfurt einiges zu sehen. Wer hat, der kann für 202.371 Euro den Bentley Continental GTC erwerben. Sein Debüt feierte er bereits im Jahre 2006 und erreicht nun die zweite Generation.

[nggallery id=242]

Das Cabriolet soll die letzten Spuren der Krise im Jahr 2009 wegwischen. Bereits seit Beginn diesen Jahres gehen die Verkaufszahlen bei Bentley wieder bergauf und man kann meinen, dass für derartige Nobelkarossen wieder etwas mehr aus dem Ärmel geschüttelt wird.

Der Bentley Continental GTC ist etwas größer als der Vorgänger und auch im Design etwas mehr auffällig, ansonsten aber nicht viel anders gestaltet. Die Kotflügel sind jetzt aus Aluminium und um die Kurven flüssig zu halten setzte man auf ein Verfahren aus dem Flugzeugbau um die Blechteile zu formen.

Serienmäßig gibt es jetzt 20 Zoll große Räder und auf Wunsch sogar noch einen Zoll oben drauf. Der Innenraum, besonders die Armaturen sind gewohnt nobel ausgestattet und mit Leder überzogen. Für den nötigen Soundtrack sorgt eine Naim Musikanlage, die sich auch bei offenem Verdeck durchsetzen dürfte.

Was die Leistung angeht, hat man ebenfalls aufgestockt. Aus 560 werden eben mal 575 PS, die der 6-Liter-BiTurbo-Motor durch das Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen locker umzusetzen weiß. Der Allrader verteilte die Kraft bislang 50 zu 50 auf die Achsen. Jetzt ist das Verhältnis 40 zu 60 aktuell, da die Hinterachse etwas mehr bekommt. Der höchste Drehmoment wächst von 50 auf 700 Nm. Dafür hat man, wohl zu Gunsten des Verbrauchs, Gewicht reduziert, wenn auch nur 70 Kilogramm. Von Null auf Hundert springt er in 4,8 Sekunden und bringt die Tachonadel immerhin auf 314 km/h.

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]