Test: Hyundai ix35

Da die Fahrzeugklasse der SUV´s in der Regel nicht aus Leichtgewichten besteht, sondern eher aus Exemplaren, die robust gebaut sind, bringt es auch der Hyundai ix35 auf mehr als 1.600 Kilogramm. Je nach Ausstattung sind es sogar über 1,7 Tonnen.

Motorleistung und Fahrwerk sind wirklich OK!

Der 100 kW starke 2 Liter Diesel mit Turbotechnologie schafft es trotz des Eigengewichtes, dem Fahrer ein gewisses Maß an Fahrspaß zu vermitteln. Dass ein Dieselmotor unter der Haube seine Arbeit verrichtet, merkt man kaum. Wer allerdings ein wenig schaltfaul ist, der muss seine Gewohnheiten ändern. In den niedrigeren Drehzahlbereichen wartet man vergeblich auf die Umsetzung der Bewegungen des Gaspedals. Während der Fahrt auf der Autobahn kommt hingegen Freude auf. Der Hyundai verhält sich für einen Wagen dieser Klasse sehr ruhig und vermittelt stets ein sicheres Gefühl.

Design und Basisausstattung im Hyundai ix35

Die Bezeichnung Cityroader, die vom Hersteller gern verwendet wird, trifft auf den ix35 de facto zu. Denn wer im Prinzip einen kantigen Geländewagen erwartet, der ist von den geschwungenen Formen dieses SUV´s eher überrascht. Das äußere Erscheinungsbild ist Geschmackssache. Im Innenraum hingegen findet der Fahrer einige nützliche und dem Komfort dienende Merkmale. Klassisch verfügt der ix35 über eine Klimaanlage, ein Bluetooth CD Radio sowie bequeme Sitze, die in einem Materialmix aus Stoff und Leder gestaltet wurden. Dass man den ix35 auch als Familienauto nutzen kann, zeigt unter anderem die Tatsache, dass herstellerseitig vorne und hinten eine Sitzheizung installiert ist. Schon am Grundmodell finden Kunden Alufelgen und die für den Winter so wichtigen beheizten Seitenspiegel.

Die Gesamtkomposition sieht keinesfalls billig aus

Obwohl der Kaufpreis des Hyundai ix35 Style mit weniger als 28.500 Euro für diese Klasse eher im unteren Segment anzusiedeln ist, hat man nicht das Gefühl, das bei den Materialien gespart wurde. Sowohl die Außenansicht als ebenfalls die verwendeten Werkstoffe im Innenraum vermitteln einen hochwertigen Sinneseindruck. Für Kunden, die ihrem neuen Wagen und natürlich sich selbst noch mehr Luxus zukommen lassen wollen, bietet Hyundai für den ix35 ein Navigationssystem mit 6,5 Zoll großem Display und integrierter Rückwärts-Fahrkamera an. Auch das Smart Park Assist System gibt es gegen Aufpreis.

Platzangebot und Kraftstoffverbrauch

Für Transporte kompakter Pakete ist der Hyundai nicht uneingeschränkt tauglich, da sich nur die Lehnen der Rücksitze nach vorn umklappen lassen. Trotzdem findet eine Familie mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern nebst Gepäck ausreichend Raum. Um den angegeben Normverbrauch von 6 Litern/100 km zu erreichen, muss man sich mit dem Fuß auf dem Gaspedal ein wenig zügeln. Die 136 PS und die mögliche Höchstgeschwindigkeit von 181 km/h sind schon recht verlockend.

[Fotos: Hyundai]

 

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]