Chevrolet Volt im Test

Ab November 2011 kommt der neue Chevrolet Volt auf den deutschen Markt. Pünktlich zum 100 jährigen Bestehen der Marke bringt Chevrolet ein praktisches und komfortables Elektroauto heraus, welches lautlos und emissionsfrei auf den Straßen unterwegs ist.

Die Fließheck-Limousine erreicht eine Länge von 4,50 Metern und bietet vier Personen zzgl. Gepäck ausreichend Platz. Mit dem neuen Volt will sich Chevrolet von der Masse abheben. Dies sucht man nicht nur durch den alternativen Antrieb, sondern auch durch das markante Design des Wagens zu erreichen.

Chevrolet_Volt.jpg

Das Elektroauto wird permanent durch Strom angetrieben, was den Unterschied zum Hybridwagen ausmacht. Benzin fungiert lediglich als sekundäre Quelle, welche Strom erzeugt.

Bei seiner Testfahrt legte der Chevrolet Volt 59 km zurück. Den benötigten Strom lieferte die 16 kWh Lithium-Ionen-Batterie. Der Volt verfügt über einen Drehmoment von 370 Nm und beschleunigt in neun Sekunden von 0 auf 100. Wenn die Kraft der Batterie erschöpft ist, erzeugt ein Generator Strom, wodurch die Batterie geladen und der elektrischen Antrieb versorgt wird. So lässt sich die Reichweite des Volt auf eine Fahrstrecke von 500 km erhöhen. Dabei erfolgt der Übergang von E-Motor zum 86 PS starken Vierzylinder-Benziner völlig automatisch. In drei Stunden lässt sich die Batterie an jeder 230-Volt-Steckdose laden. Informationen über den Ladezustand der Batterie erhält der Fahrer über das digitale Instrumentenbrett.

Der 41 950 Euro teuere Wagen bietet sich besonders für den täglichen Kurzstreckenverkehr an. Wem  täglich mehrere hundert Kilometer bevorstehen, der trifft mit dem sparsamen Diesel wohl die bessere Wahl.

(Foto: PH/Auto-Reporter.NET)

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-AMR_2018_01

Aston Martin DB11 V12 AMR: Neues Flaggschiff mit 30 PS extra

Es gibt ein neues Flaggschiff in der DB11-Baureihe: Das normale Modell mit dem V12-Motor wird jetzt durch den Aston Martin DB11 V12 AMR mit 30 PS … [Weiter]

Rolls-Royce Cullinan_2018_01

SUV Rolls-Royce Cullinan: Luxus-Allradler fürs Grobe

Limousine war gestern - der aktuelle Trend, dem sich auch die englische Edel-Marke nicht verschließen kann, ist immer noch das SUV und so bringen die … [Weiter]

Lotus_Exige_Cup_430_Type_25_1.jpg

Lotus Exige Cup 430 Type 25: Happiger Aufpreis für die Sonderedition

Ab sofort gibt es die auf nur 25 Stück limitierte Sonderedition vom Straßensportler Lotus Exige Cup 430 Type 25. Der Luxussportler wird mit … [Weiter]