Produktionsende des Lamborghini Murciélago

Lamborghini_1.jpg

Die Produktion einer der faszinierendsten Supersportwagen überhaupt wurde beendet. Im Werk Sant’Agata Bolognese rollte in diesem Jahr der letzte Lamborghini Murciélago vom Band. Das erste Modell verließ im Jahre 2001 die italienischen Hallen.

Der im Farbton Arancio Atlas lackierte LP 670-4 SuperVeloce macht sich als Modellnummer 4.099 auf den Weg in Richtung Schweiz. Der Murciélago ist damit der am meisten gebaute Zwölfzylinder der italienischen Edelmarke.

Zu diesem Anlass wurde am 05. November das Ende einer ruhmreichen Ära mit einer Ausstellung aus über 40 Jahren Lamborghini Geschichte und einer Parade durch Sant’Agata Bolognese gefeiert. Anbei mehrere Legenden der Marke wie beispielsweise der 350 GT, der Miura, der Countach und der Diablo.

Stephan Winkelmann, Präsident und CEO von Automobili Lamborghini, sagte zu diesem Anlass: „Über fast ein Jahrzehnt war der Murciélago die Ikone der Marke Lamborghini, und er war dabei enorm erfolgreich. Der Murciélago verkörpert die Werte unsere Marke in Reinkultur, er ist wirklich extrem, kompromisslos und unverkennbar italienisch. Damit zählt er schon jetzt zu den Legenden der Sportwagenwelt. Doch die Geschichte von Lamborghini wird weiter geschrieben. Im Jahr 2011 werden wir mit dem Nachfolger des Murciélago einen großen Schritt in die Zukunft gehen – mit innovativster Technologie und wiederum faszinierendem Design.“

Kommentare

  1. Ist doch halb so wild das der nicht mehr Produziert wird… Lamborghini baut auch weiterhin wunderschöne Autos… Also nicht weinen sondern aufs neue Staunen..

    Gruß MGNOS

  2. Sehe ich genauso. Und unter „Fans“ wird das Auto nach wie vor gehandelt werden. 🙂

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Cupra

Seat: „Cupra“ wird eine eigene Marke

Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Hochleistungsmarke aus. Gleichzeitig präsentiert der spanische Automobilhersteller … [Weiter]

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]