Pressepräsentation: Nissan Juke

Nissan_Juke.jpg

Nach dem überraschend großen Erfolg des Quashqai nimmt Nissan nun auch in seinem Kleinwagensegment einen Crossover in die Modellpalette auf. Der Juke repräsentiert eine Mischung aus SUV und Coupe.

Das Design ist gewagt und hebt sich deutlich von der Fahrzeugmasse auf Deutschlands Straßen ab. Einige befürworten die polarisierende Optik, andere lehnen die japanische Kreativität kategorisch ab. Insbesondere die Front sticht durch eine spitz zulaufende Haube, riesige Kugel-Scheinwerfer sowie eine auffällig geformte Schürze hervor. Nissans Entwickler haben die hinteren Türgriffe aus der Karosserie entfernt und auf Höhe der Fensterlinie versteckt. Durch eine abfallende Dachlinie, einen integrierten Spoiler und ausgestellte Kotflügel wirkt der Juke ausgesprochen sportlich.

Der Stil des Außendesigns setzt sich im Interieur fort. Zahlreiche Bauteile und Stoffelemente sind passend zur Lackierung  in auffälligen Tönen eingefärbt. Das zentral in der Mittelkonsole platzierte Dynamic Control System ermöglicht die Auswahl zwischen den Modi Normal, Eco, und Sport und zeigt darüber hinaus wichtige Informationen entsprechend der gewählten Fahrstufe an. So werden dem Fahrer der Drehmoment, Hinweise zur ökologischen Fahrweise oder auch die aktuell auf den Juke einwirkenden Beschleunigungskräfte eingeblendet.

Die Topversion des kleinen Nissan leistet kräftige 140 kW (190 PS) und beschleunigt den nur 4,14 Meter langen Crossover mit 6-Gang-Handschaltung in rund 8 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 215 km/h.

Die Preise für den Nissan Juke beginnen ab stolzen 16.990 €.

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]