Audi A7 Sportback vorgestellt

Audi_A7_Sportback.jpg

Audi hat in diesen Tagen seinen A7 Sportback auf Sardinien offiziell der Presse vorgestellt. Die Ingolstädter Designer haben ein ausgesprochen elegantes und dennoch sehr dynamisches Coupe geformt.

Der Sportback fährt mit einer Reihe Designelementen vor, die eine Weiterentwicklung der bekannten Audi-Optik vermuten lassen. So geht der typische Single-Framegrill sehr in die Breite und lässt die Front des A7 harmonischer wirken, als mit einem hochkant verbauten Wappengrill. Das Heck mit umlaufender Abrisskante fällt bislang untypisch für Audi leicht nach vorne ab (negativer Sturz).

Auf Knopfdrück öffnet sich die Heckklappe elektrisch und offenbart einen Kofferraum mit 535 Litern Ladevolumen. Durch Umklappen der Rücksitzlehnen wird der Gepäckraum auf 1390 Liter vergrößert.

Das Design im Innenraum erinnert stark an den aktuellen A8. Sowohl die klare Linienführung, die Rundinstrumente im Armaturenbrett, als auch die Anordnung der Bedienelemente. In der Mittelkonsole kann auf Wunsch ein Touchpad verbaut werden und ermöglicht so die Eingabe von Telefonnummern oder Navigationsdaten per Fingerzeig. Auch der aus dem A8 bekannte ein- und ausfahrbare Monitor mit Fahrassistenzsystem ist im Sportback wiederzufinden. Der Kunde kann den Innenraum mit zahlreichen Farb- und Materialkombinationen nach seinem Geschmack gestalten.

Audi bietet den A7 Sportback mit zwei Dieseln und zwei Benzinern an. Allesamt turboaufgeladene Sechszylinder mit Direkteinspritzung. Das Leistungsspektrum reicht von 150 kW (204 PS) bis 220 kW (300 PS). Alle vier Motoren arbeiten in Kombination mit einem Rekuperationssystem zur Rückgewinnung von Bremsenergie, einem Thermomanagement, moderner Start-Stopp-Technik und verschiedenen effizienten Getrieben.

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]