Tesla Model S

Nach dem Tesla Roadster präsentiert Tesla-Motors nun mit dem „Tesla Model S“ nun seine Limousine und lässt mit einem Schlag sämtliche Kritiker verstummen. Durchaus inspiriert von Maserati und Aston Martin kommt der „S“ als elegant und sportlich designtes viertüriges Coupé. Mit dem langen Radstand und der kräftigen Sicke in Höhe der C-Säule erscheint er dem Fisker Karma nicht ganz unähnlich. Insider erinnern sich: da war mal was

[mygal=tesla-model-s]

Tesla verspricht Platz für sieben (!) Personen: so soll es durch das relativ hoch bauende Fließheck, und der dadurch ermöglichten Geometrie, der Durchschnitts-Großfamilie möglich sein, zwei kleine Passagiere in Reihe Drei anzugurten. Ich persönlich stelle mir das etwas eng vor und auch die offiziellen Fotos legen den Schluss nahe, dass es sich bei diesen zwei zusätzlichen Plätzen in erster Linie um reine PR handeln dürfte.

Zurück zum Wesentlichen: angetrieben wird der Model S von Elektromotoren an der Hinterachse, die ihre Energie aus flüssigkeitsgekühlten Lithium-Ionen-Akkus ziehen. Insgesamt stehen drei verschiedene Batterie-Packs zur Wahl, die je nach Variante eine Reichweite von 257 bis 483 Kilometer ermöglichen sollen. Nachtanken kann die Limousine übrigens an jeder herkömmlichen Steckdose – ein neues Ladesystem erlaubt ein „Quickcharge“ in 45 Minuten.

So gerüstet soll der Tesla Model S in rund 5,7 Sekunden den Spurt von null auf hundert km/h erledigen. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von annehmbaren 190 km/h ist dann jedoch Schluss mit dem lautlosen Vortrieb.

Ausgeliefert werden soll die Tesla-Limousine ab Ende 2011 zu Preisen ab 57.400 Dollar.

Neue Tests und Fahrberichte:

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]