Neuer Audi S4!

Neuer Audi S4

Kürzlich haben wir Audi noch gescholten. Dafür, dass man es für den neuen A8 offensichtlich für überflüssig hielt, eine Hybridvariante zu planen. Dass „Hybrid“ nicht zwangsläufig das Allheilmittel sein muss, führen die Ingolstädter uns ausgerechnet mit dem neuen S4 vor. Die schlechte Nachricht: anstelle von 344 PS, bietet die neue S4-Generation nur noch 333 PS. Aber – und das ist die gute Nachricht – der neue Audi S4 soll ganze 3,4 Liter weniger (ein Viertel weniger!) verbrauchen – und das ganz ohne Hybrid. Gut, es sind immer noch 9,7 Liter. Das hat mein alter 2.2 Liter Opel Astra auch verbraucht, würde ich jetzt fast sagen. Aber der war auch etwas anders motorisiert: 147 PS gegenüber 333 PS, Frontantrieb gegenüber feinem quattro, Spurt von null auf hundert in 9,5 Sekunden gegenüber raketenartigen 5,1 Sekunden (S4 Avant in 5,2 Sekunden). Und, und, und. Insofern: Chapeau, Audi!

Neuer Audi S4

Kommen wir zu den Details: das Herz des neuen S4 (und S4 Avant) ist ein von Grund auf neu entwickelter Motor. Der 3.0 TFSI, das jüngste Mitglied der V-Motoren-Familie von Audi, demonstriert also wie Audi Leistung und Effizienz miteinander verbinden will.

Die Leistungsdaten hätten wir abgefrühstückt, kommen wir zur Verteilung der 333 Pferdestärken: eine Siebengang S tronic soll die Gänge blitzschnell sortieren, das neue Sportdifferenzial die Momente variabel zwischen den Hinterrädern verteilen.

Neuer Audi S4

Zum Design: wie eh und je versteht es Audi auch hier, Leistung im Überfluss dezent und doch formschön zu verpacken.

S4 und S4 Avant stehen satt und tief auf der Straße. Unter den Modifikationen am Außendesign fallen die speziellen Schürzen, die Außenspiegel in Aluminium-Optik, die 18-Zoll-Leichtmetallräder im S-Design, die seitlichen Schwellerleisten, die dezenten Spoiler am Heck und die Vierfach-Auspuffanlage direkt ins Auge. Xenon Plus-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht und Heckleuchten in LED-Technik setzen weitere Akzente.

Neuer Audi S4 Cockpit

Auch der Innenraum unterstreicht den Charakter „sportlicher Kompetenz“ (tolle Vokabel aus dem Audi-Pressetext, die ich unbedingt so übernehmen wollte!), der die beiden neuen S-Modelle prägt. Die Sportsitze haben elektrische Lordosen­stützen und ausziehbare Oberschenkelauflagen, im Kombiinstrument liegen graue Zifferblätter mit weißen Zeigern. Sie tragen ebenso S4-Embleme wie das Multifunktions-Sport-Lederlenkrad und der Schlüssel. Das Interieur ist in Schwarz gehalten, die Dekoreinlagen in gebürstetem Aluminium. Neben Carbon und Birkenholz steht hier auch Edelstahlgewebe zur Wahl.

Den Preis hält Audi noch geheim, seine Publikumspremiere wird der neue Audi S4 beim Automobilsalon in Paris vom 2. bis 19. Oktober erleben.

Neuer Audi S4 Avant

Neuer Audi S4 Avant

[Fotos: Audi]

Kommentare

  1. Das Standlicht ist ja sooooooo hässlich.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Bild hat dem neuen Audi S4 schon auf den Zahn gefühlt. Herausgekommen ist ein ziemlich querer Fahrbericht, der alle wichtigen […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Cupra

Seat: „Cupra“ wird eine eigene Marke

Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Hochleistungsmarke aus. Gleichzeitig präsentiert der spanische Automobilhersteller … [Weiter]

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]