Kia e-Soul: Elektroauto mit 64-kWh-Akku

Während es ihn in den USA auch mit Benzinmotoren geben wird, wird er in Europa nur als Elektroauto Kia e-Soul zu haben sein. Der kompakte Crossover wird hierzulande mit einem 64-kWh-Akku sowie einer Leistung von 150 kW / 204 PS ausgestattet. Alles was ihr sonst noch über die auf der Los Angeles Auto Show (30.11. – 09.12.2018) vorgestellte dritte Generation des kompakten Koreaners wissen müsst, erfahrt ihr in unseren News.

Im ersten Halbjahr 2019 rollt das neue Elektroauto Kia e-Soul mit 64-kWh-Akku zu den Händlern. Die überarbeitete dritte Generation wird es in Europa ausschließlich mit einem elektrischen Antrieb geben. Neben dem leistungsstärkeren Elektroantrieb will der koreanische Stromer auch durch sein neues Fahrwerk sowie die neuen Infotainment- und Assistenztechnologien überzeugen.

Kia e-Soul_2019_01

Das Herzstück der Neuerungen ist aber der neue Energiespeicher, eine flüssigkeitsgekühlte Lithium-Ionen-Polymer-Batterie mit einer Kapazität von 64 kWh. Waren es beim Vorgänger nur 30 kWh, so soll sich auch die Reichweite deutlich verbessert haben. Wir können leider nur noch nicht sagen wie sehr, denn die offiziellen Werte werden erst Anfang 2019 bekanntgegeben, wenn die abschließende Testphase des Stromers beendet sein wird. Mit der Batterie im Vorgänger-Fahrzeug waren jedenfalls um die 250 Kilometer nach NEFZ-Norm machbar. Gut möglich, dass mit dem neuen Stromspeicher nach dem realistischeren WLTP-Fahrzyklus ab nächstem Jahr 400 oder mehr Kilometer mit einer Ladung möglich sein werden. Auch bei der Leistung ging es kräftig nach oben. Statt 81,4 kW / 110 PS leistet der Elektromotor nun 150 kW / 204 PS. Beim Drehmoment kann er maximal 395 Nm an die Kurbelwelle schicken.

Kia e-Soul_2019_02

Zudem haben die Ingenieure auch das Fahrwerk überarbeitet. So verfügt es nun über eine Mehrlenker- statt einer Verbundlenkerhinterachse. Für mehr Fahrspaß, aber auch eine verbesserte Energieeffizienz sollen die vier neuen Fahrmodi (Komfort, Sport, Eco, Eco+) sorgen. Diese vier Presets beeinflussen dann auch das regenerative Bremssystem, die Klimatisierung und die Höchstgeschwindigkeit.

Kia e-Soul_2019_03

Statt eines konventionellen Wählhebels findet sich im Cockpit des neuen E-Autos ein Gangwahl-Drehschalter (Shift by Wire). Im Infotainmentsystem eingebettet sind ein 10,25-Zoll-Touchscreen, Smartphone-Integration und Bluetooth mit Spracherkennung. Neben den sieben Airbags im Fahrzeug soll das Sicherheitsniveau auch durch neue Sicherheitsassistenten wie Frontkollisionswarner mit Notbremsassistent, Spurhalte- und Spurwechselassistent, Querverkehrwarner, Müdigkeitswarner und eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-go-Funktion gesteigert werden.

Bilder: © Kia

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Rennstrecke selber fahren

Wie können Auto-Fans eigentlich selbst auf der Rennstrecke fahren?

Mal einen Sportwagen oder gar einen Rennwagen über eine Rennstrecke jagen: Der Traum vieler Auto-Fans. Ein Traum, der keiner bleiben muss. Denn … [Weiter]

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]