BMW Z4 M40i: Roadster-Premiere beim Concours d’Elegance

Auf dem als Concours d’Elegance bekannten Pebble Beach Golf Links nahe Monterey in Kalifornien gab es jetzt die Roadster-Premiere für den BMW Z4 M40i First Edition mit seinem 340 PS starken 3,0-Liter-Reihensechszylinder. Mit dem Zweisitzer steht nach zwei Jahren Abstinenz wieder ein neuer Roadster im Programm der Münchener, der sich ganz klar von seinen Vorgängern abheben will.

Gestern gab es die Roadster-Premiere vom BMW Z4 M40i First Edition beim Concours d’Elegance. Die dritte Roadster-Generation mit der internen Bezeichnung G29 besinnt sich wieder auf ihre klassischen Werte und will mit deutlich schärferen Konturen im Blech überzeugen. Was noch auffällt, sind die breiten Nieren, die riesigen Lufteinlässe, das markante Gittermuster im Kühlergrill sowie die vertikal ausgerichteten Scheinwerfer. Serienmäßig strahlen sie LED-Licht aus, gegen Aufpreis sollen sie auch Matrix-Licht aussenden können.

BMW Z4_2019_01

Ebenfalls sehr auffällig: Die in die Breite bis über die 19 Zoll großen M Leichtmetallräder im Doppelspeichen-Design und Bicolor-Ausführung gezogene Motorhaube, die großen Air Breather hinter den Vorderrädern sowie die in die Heckklappe integrierte Luftabrisskante. Auch bei den Abmessungen hat der neue Roadster gegenüber der Vorgänger-Generation zugelegt. Er misst nun 4,32 Meter in der Länge (+8 Zentimeter) und 1,86 Meter in der Breite (+7 Zentimeter). Und auch die Spur wurde, vorne um neun Zentimeter, hinten um fünf Zentimeter, in die Breite gezogen, was für eine verbesserte Fahrdynamik sorgen soll. Bei der Lastverteilung will der Hersteller das perfekte Verhältnis 50:50 zwischen vorne und hinten geschaffen haben.

BMW Z4_2019_02

Unter der Haube der First Edition arbeitet ein mit 340 PS richtig kraftvoller Reihensechszylinder-Motor. Damit soll der Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 4,6 Sekunden erledigt sein. Auch ein Sportfahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern, die M Sportbremsanlage und ein elektronisch geregeltes M Sportdifferenzial im Hinterachsgetriebe sind mit an Bord.

BMW Z4_2019_03

Neben dem M-Modell wird es natürlich auch eine deutlich zivilere und sicher auch viel günstigere Version mit einem 150 PS starken Vierzylindermotor geben. Genauere Details zur neuen Modellgeneration sollen dann in der zweiten Septemberhälfte bekanntgegeben werden. Seine Europa-Premiere feiert der neue BMW-Roadster Anfang Oktober auf dem Autosalon in Paris. Die Markteinführung soll dann mit Beginn der Cabrio-Saison im Frühjahr 2019 erfolgen.

Bilder: © BMW Group

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]