Škoda Kodiaq L & K: Neue Motoren für die Top-Ausstattung

Zum Genfer Autosalon (08. bis 18. März 2018) feiert die Top-Ausstattung Škoda Kodiaq L & K ihre Weltpremiere. Der Luxusgleiter bekommt neue Motoren und setzt sich auch optisch von den normalen Modellen ab. Alle Details zum luxuriösen Tschechen bekommt ihr in unseren News.

Auch in Zukunft wird es die Top-Ausstattung Škoda Kodiaq L & K, benannt nach den Firmengründern Laurin und Klement, geben. Seine Premiere feiert die neueste Generation des mit neuen Motoren ausgestatteten Luxusgleiters auf dem Genfer Autosalon Anfang März. Die neuen Antriebsoptionen werden dann auch gleich für die gesamte Baureihe freigegeben. Neu sind der 1,5 Liter große TSI mit 150 PS und die 2,0-Liter-Variante mit einer um zehn Pferdestärken auf 190 PS gesteigerten Leistung. In Zukunft können beide Motoren, die übrigens über einen Otto-Partikelfilter verfügen, für alle Ausstattungsversionen bestellt werden.

Škoda Kodiaq L & K_2018_01

Erstmals findet sich im SUV auch das neue Siebengang-DSG, das sowohl für die Otto-Motoren, als auch für den 2,0-TDI-Motor mit 150 PS erhältlich sein wird. Die Motorenpalette wird von einem weiteren 2,0-Liter-Diesel mit 190 PS komplettiert, wobei beide 190 PS-Motoren serienmäßig mit Allradantrieb ausgestattet sein werden, während der 4×4-Antrieb für die beiden 150 PS-Versionen optional verfügbar sein wird.

Škoda Kodiaq L & K_2018_02

In Sachen Optik hat man der Top-Ausführung unter anderem einen speziellen Heckstoßfänger, 19-Zoll-Felgen und wahlweise in schwarz oder beige erhältliche Ledersitze verpasst. Zudem gibt es auch noch die Voll-LED-Scheinwerfer sowie einen Kühlergrill mit vertikalen Lamellen und einer Einfassung in Chromausführung. An den vorderen Radhäusern werden Plaketten mit dem Schriftzug „Laurin & Klement“ zu finden sein, der auch auf dem Startdisplay des Infotainmentsystems eingeblendet werden soll.

Škoda Kodiaq L & K_2018_03

Die Serienausstattung im Innenraum komplettieren ein elektrisch einstellbarer Fahrersitz einschließlich Memory-Funktion, Einstiegsleisten, die den Modellschriftzug tragen, Aluminiumpedale, Textilfußmatten, ein Regensensor, ein Drei-Speichen-Multifunktionslederlenkrad, ein automatisch abblendender Innenspiegel, die Ambiente-Beleuchtung sowie ein Canton-Soundsystem. Welche Preise für den Edel-Kodiaq abgerufen werden, ist bislang noch nicht bekannt.

Bilder: © Škoda

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]